Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.06.1987

USA: IBM darf grauen Markt trockenlegen

NEW YORK (CW) - Computerhersteller sind in den USA durchaus berechtigt, den Quellen des grauen Markts das Wasser abzugraben. Dies entschied jetzt ein amerikanisches Gericht, vor dem sich die IBM auf Betreiben eines PC-Grossisten wegen angeblichen Vertragsbruchs zu verantworten hatte. Die Firma Security Software, einst Betreiberin einiger PC-Shops der Franchisekette "Entré" in New Jersey, war von Big Blue quasi ausgetrocknet worden; IBM-Fahnder hatten im Jahr 1984 festgestellt, daß Security in vier von fünf Fällen hinter den extremen Sonderangeboten der New Yorker DV-Discountläden steckte. 3500 IBM-Mikros waren damals auf dem grauen Markt unter die Lupe genommen worden. Big Blues Vertrieb setzte Security Software auf die schwarze Liste - der Druck seitens der autorisierten Vertragshändler war zu groß geworden.

Das Bundesbezirksgericht in Alexandria im US-Bundesstaat Virginia wies jetzt die Klage des Preisbrechers ab, der sich durch den Lieferboykott geschädigt fühlt.