Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.07.1988 - 

Utility - Preissenkung als Köder für 9370-Kunden:

USA: IBM verramscht Midrange - Software

FRAMINGHAM (lDG) - Mit Rotstift - Preisen für ihre 9370 - Software versucht die IBM derzeit auf dem amerikanischen Markt neue Kunden anzulocken: Preissenkungen von bis zu 25 Prozent sollen frischen Wind in das bislang müde Geschäft mit den Mittelklasse-Prozessoren bringen.

Branchen-Insider sind jedoch skeptisch, ob Big Blues Marketing -Schachzug den gewünschten Erfolg bringen wird: Sie meinen, daß die jüngsten Preisreduktionen die ungewissen Marktchancen der 9370 - Familie künftig nur wenig verbessern. Von den Nachlässen betroffen sind vor allem Systemsoftware, Hilfsprogramme, Netzwerk - Facilities sowie Datenbank -Verwaltungssysteme für VM- und VSE - Umgebungen.

In der Prozessorkategorie 10, der die 9370 - Modelle angehören, setzte der Branchenriese die Preise von 150 Softwareprodukten durchschnittlich um 25 Prozent herab. Für das 9370 - Modell 60, bisher Prozessorkategorie 20, wurde eigens die Kategorie 15 geschaffen: Damit fielen die Preise in einigen Fällen um bis zu 42 Prozent unter das alte Niveau.

Die amerikanischen Third - Party - Softwarehäuser, die dem IBM -Vorbild folgend im vergangenen Jahr ein Preisklassen - System einführten, zeigen bei den jüngsten Preissenkungen noch Zurückhaltung. Mit der Software AG und Cullinet erklärten aber immerhin schon zwei Unternehmen, das Preisniveau für die Softwarelizenzen der Prozessorkategorie 10 beibehalten zu wollen.