Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

USB-Ports zum PC-Sichern nutzen

21.10.2005

Die Mannheimer Lindy-Elektronik hat zwei PC-Sicherungen entwickelt: Ein mechanisches Schloss, das zusammen mit einem passenden Schlüssel in den USB-Port gesteckt wird, verhindert den Anschluss weiterer USB-Devices. USB-Sticks, MP3-Player und andere portable Massenspeicher können so vom PC ferngehalten werden. Da sich das Schloss komplett im Port versenkt, lässt es sich ohne passendes Werkzeug nicht entfernen. Der Hersteller bietet die Schlösser in verschiedenen Farben an und liefert jeweils vier davon zusammen mit einem Schlüssel für weniger als 20 Euro im Paket aus.

Die zweite Neuerung besteht aus einem USB-Funksender für die Arbeitsplatzsicherung. Eine Empfangseinheit steckt im USB-Port des PCs. Die Sendereinheit trägt der Benutzer mit sich. Entfernt er sich mehr als zwei Meter vom Rechner, werden Tastatur, Maus und Monitor gesperrt. Für die Wiederinbetriebnahme sind ein Passwort und die Nähe des Senders erforderlich. Wird der USB-Empfänger aus dem Rechner entfernt, bleibt die Sperre erhalten. Die Funksicherung ist für knapp 30 Euro zu haben. (kk)