Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.06.2009

USB-Stick wird zum Security-Schlüssel

Spezialgebiet Business-Software: Business Intelligence, Big Data, CRM, ECM und ERP; Betreuung von News und Titel-Strecken in der Print-Ausgabe der COMPUTERWOCHE.

Mit Hilfe des Software-Tools "StickSecurity" der Firma Homedom Software lässt sich ein herkömmlicher USB-Speicher-Stick zu einem Sicherheits-Dongle umfunktionieren. StickSecurity legt auf dem Wechselspeicher eine kleine Datei an, in welcher ein generierter Code abgelegt wird. Verbindet der Anwender den USB-Stick mit dem Rechner, werden dieser Code und weitere vom Speichermedium abhängige Faktoren geprüft. Es ist daher nicht möglich, nur diese Datei zu kopieren, um Zugriff auf das geschützte Notebook zu erhalten. Stimmen die Informationen, erhält man Zugang zum Rechner. Wird der Stick abgezogen, lassen sich im Konfigurationsmenü verschiedene Optionen einstellen: Das reicht vom Abmelden des Benutzers über das Sperren von Windows beziehungsweise des gesamten Rechners bis hin zum Herunterfahren des Notebooks. Die Privatnutzung ist umsonst, für die Business-Version verlangt der Hersteller fünf Euro pro Rechnerlizenz.

Fazit: StickSecurity bietet eine kostengünstige Möglichkeit, das Notebook für kurze Abwesenheitszeiten abzusichern.