Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.02.1994

User-Group Posc schreibt offene Standards fest Die Erdoelindustrie sorgt fuer eine weltweit einheitliche DV

MUENCHEN (CW) - Die Erdoelkonzerne haben sich im Rahmen der Petrotechnical Open Software Foundation Corp. (Posc) einen einheitlichen DV-Standard geschaffen. Grundlage der jetzt bekanntgewordenen Spezifikationen sind die Open-Systems- Richtlinien XPG3 und XPG4, wie sie vom X/Open-Konsortium festgelegt wurden.

Ziel der internationalen Posc-Vereinigung ist es, Vorgaben zu erarbeiten, nach denen Hersteller Open-Systems-Produkte fuer die Erdoelindustrie konzipieren koennen. Nach Informationen des britischen Informationsdienstes "Computergram" zeigt diese Vorgehensweise durchaus Wirkung. So richte sich beispielsweise Hewlett-Packard bei seinen Produkten fuer die Oelbranche nach den Posc-Richtlinien. Weitere 16 Entwickler haben nach Posc-Angaben ebenfalls ihre Unterstuetzung zugesagt.

Von Bedeutung ist der Vorstoss auch deshalb, weil die jetzt verabschiedeten "Base Computing Standards" Vorbildcharakter fuer andere Branchen haben koennten, zumal Posc der "World Coalition of User Organizations" angehoert (siehe Kasten). Die Spezifikationen umfassen

- ein einheitliches Datenmodell mit der Bezeichung "Epicentre",

- eine Datenzugriffs-Schnittstelle, die auf HPs Objekt- Datenbanksystem "Open ODB" beruht sowie auf "Uni SQL", einem System, das die Verbindung zwischen relationalen und objektorientierten Daten herstellen soll,

- ein als "Epigram" bezeichnetes Format fuer den Austausch von Dateien sowie

- einen Styleguide fuer Benutzerumgebungen, der auf OSF/Motif beruht.

Derzeit wird ein von British Petroleum und dem American Petrotech Institute initiiertes Pilotprojekt durchgefuehrt. Ziel ist ein Referenz-Datenset zum Testen von Software auf der Grundlage der Software-Integrationsplattform von Posc. Geleitet wird das Projekt von einem Gremium, dem neben Oelriesen wie BP, Shell, Elf und Mobil auch Software-Unternehmen wie Cap Gemini angehoeren.

Ausserdem ueberlegen die Posc-Manager derzeit, ob sie ihre Spezifierung als offenen Standard bei X/Open oder bei der auf objektorientierte Techniken spezialisierten Object Management Group (OMG) einreichen sollen.

Der World Coalition of User Organizations gehoeren unter anderem folgende Organisationen an:

- European Forum for Open Systems (Europen),

- European Telecommunications Information Services (Etis),

- Petrotechnical Open Software Corporation (Posc),

- Uniforum International (mit den nationalen Untergruppierungen aus Kanada, USA, Neuseeland, Suedafrika und Grossbritannien) sowie

- X/Open User Council.