Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.09.1984 - 

Neues Softwarepaket bei NCR:

User können mit IDS auch kostenrechnen

GLATTZENTRUM (sg) - Ihr Industrie-Dialog-System (IDS) für die produzierende Industrie hat NCR (Schweiz) um ein neuentwickeltes Paket für die Standardkostenrechnung erweitert. Hier werden zunächst die durch Planungsüberlegungen ermittelten Kosten für die Kostenträger- und Kostenstellenrechnung normiert.

Ausgehend vom Absatzplan eines Unternehmens läßt sich dann der Produktionsplan erarbeiten. Er gibt Auskunft darüber, welche Güter und Dienstleistungen im Planjahr zu produzieren sind, welche Materialarten und wieviele Fertigungsstunden dazu benötigt werden, welche Kostenstellen die Leistungen erbringen sollen und zu welchem Zeitpunkt die entsprechenden Kosten anfallen.

Darauf aufbauend läßt sich für jede Kostenstelle die Planproduktion in Stunden und Mengen festlegen. Hieraus ergeben sich wiederum die Kosten, aufgeteilt nach Kostenarten, für diese kleinsten Führungsbereiche des Unternehmens. So erhält man Planleistungen und Plankosten pro Kostenstelle und kann daraus den Kostenabrechnungssatz ermitteln.

Das neue Softwarepaket für die Standardkostenrechnung der NCR (Schweiz) deckt Herstellerangaben zufolge die Bereiche ab, die die Theorie der Standardkostenrechnung verlangt und erfaßt darüber hinaus auch die betriebsbedingten Abweichungen. Die Einführung eines solchen Systems setzt voraus, daß die betrieblichen Leistungen vorkalkuliert werden. Nötig ist ferner eine zuverlässige Produktionsplanung für die Berechnung des Standards und somit eine enge Zusammenarbeit zwischen Verkauf, Produktion und Rechnungswesen.