Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.12.1994

User vermuten Manoever fuer Netware 4.1 Novell stellt einen dreiteiligen Migrationsplan fuer MHS-Mail vor

SAN MATEO (IDG) - Auf der E-Mail World in Boston hat Novell jetzt einen Migrationsplan in Sachen Message Handling Service (MHS) praesentiert. Bis Ende 1995, so die Vorstellung der Netzwerker, soll das MHS-Back-end mit dem Groupwise-E-Mail-System verschmelzen. Zudem ist eine bessere Integration von MHS in Netware 4.1 geplant. Skeptiker sehen dahinter allerdings nur einen verzweifelten Versuch Novells, zahlreiche Anwender nun doch noch auf Netware 4.1 zu ziehen.

Im Rahmen der neuen E-Mail-Strategie arbeitet Novell an einem System, das die MHS-Routing-Technologie mit den Message- Speicherfunktionen von Groupwise kombiniert. Entwicklern, die fuer MHS programmieren, geben die Netzwerker bereits den Rat, das Messaging-API und die Netware Directory Services (NDS) von Netware 4.1 zu unterstuetzen, da dieses ein Teil der neuen Technologie sei.

Die Integration der Groupwise- und MHS-Message-Transfer-Agents (MTA) will Novell dabei in einem dreistufigen Migrationsplan durchfuehren, wobei Netware als Integrationsplattform dient, um das, wie es ein Unternehmenssprecher nannte, "Collaborative Computing Environment" zu verwirklichen.

In der ersten Phase gewaehrleistet ein als NLM konzipiertes Gateway die Synchronisation zwischen der Groupwise- und der MHS-Welt. Im naechsten Schritt soll die Anpassung der Groupwise- und MHS- Plattformen ueber ein NLM erfolgen, das die ueberarbeiteten NDS von Netware 4.1 nutzt. Zudem, so die Plaene, wird MHS in Netware 4.1 integriert.

Im dritten Abschnitt, Ende 1995, ist die volle Angleichung der beiden Plattformen geplant. Wie es weiter heisst, nutzen MHS und Groupwise dann den gleichen MTA, der auf den NDS aufsetzt. Dabei will Novell die Produkte abwaertskompatibel zu MHS-Simple-Mail gestalten.

Amerikanische Branchenkenner zweifeln allerdings daran, dass es Novell gelingt, die MHS-Anwender und -Entwickler davon zu ueberzeugen, auf die neue Plattform zu wechseln. Amy Wohl, President der Wohl Associates in Narberth, haelt die MHS-Strategie denn auch mehr fuer einen verzweifelten Versuch Novells, mehr User fuer Netware 4.1 zu gewinnen.