Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.09.1984 - 

DEC ergänzt VAX-Softwarefamilie um neues Betriebssystem:

User wählen zwischen Bourne- und C-Shell

MÜNCHEN (pi) - Ein zweites Betriebssystem für VAX-Computer der mittleren und oberen Leistungsklasse kündigt die Digital Equipment GmbH aus München mit "UItrix-32" an, einer neuen 32-Bit-lmplementation des Unix-Betriebssystem. Als wichtigste Einsatzbereiche für das neue Produkt sehen die Münchner unter anderem Anwendungen im Rahmen der Informatik-Wissenschaften, der Systementwicklung durch technisch und kommerziell ausgerichtete OEMs, des rechner-gestützten Entwurfs (CAD), der Robotersteuerung sowie in der Entwicklung portabler Anwendungsprogramme.

Die Software basiert auf einer Entwicklung der University of California at Berkeley's und bietet eine reine Unix-Umgebung. Das System Ultrix-32 ist ein interaktives virtuelles Timesharing-System, das je nach Anwendung bis zu 16 Benutzer an einem VAX-11/730-Rechner, bis zu 32 Anwender an einer VAX-11/750 und bis zu 64 oder mehr an einer VAX-11/780 bedient. Das Betriebssystem verfügt über eine hierarchische Dateienverwaltung, die zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit, das Zu- und Abschalten einzelner Datenträgereinheiten während der Verarbeitung unterstützt. Weitere Merkmale sind die gemeinsame Nutzung von Ein- und Ausgabekanälen durch mehrere Prozesse und eine asynchrone Prozeßabwicklung. Das System erlaubt das Setzen von Quotas für eine benutzerabhängige Begrenzung von externen Speichern und Jobprivilegien. Es umfaßt mehr als 200 Subsysteme zur Unterstützung der Programmentwicklung und -ausführung.

Der Anwender hat die Wahl zwischen den Befehlssprachen Unix-Version 7 Bourne Shell und Berkeley C Shell. An Programmiersprachen werden C, Fortran 77, Pascal, Franz-LISP und der Unix-Assembler geboten. Weiterhin gibt es zwei zeilenorientierte Editoren (ex und ed) und einen Bildschirm-orientierten Editor (vi). Neuartige Techniken der Plattenorganisation und eine größere Blocklänge ermöglichen einen hohen Datendurchsatz. Unix-32-Systeme können untereinander, mit anderen Unix-Systemen und - in gewissem Maß - auch mit nicht-Unix-Systemen kommunizieren. Punkt-zu-Punkt-Verbindungen werden mit dem g-Protokoll aufgebaut, Ethernet-Verbindungen über den Deuna-Ethernet-Adapter von Digital Equipment unterstützt. Damit kann Ultrix-32 paket-vermittelnde Netze auf Basis der TCP/IP-Protokolle bedienen.

Digital Equipment hat das Berkeley-4BSD-System durch die Überarbeitung der Fehlermeldungs-Funktion und das Neufassen der technischen Dokumentation verbessert. ULTRIX-32-Software kann ohne Quellencode installiert und konfiguriert werden.

Kunden, die Ultrix-32 bestellen, erhalten von Digital Equipment auch eine Unix-Binärlizenz. Eine Ultrix-32-Lizenz kann von neuen Systemanwendern als Teil eines "VAX System Building Blocks" erworben werden. VAX/VMS-Nutzer oder VAX-Anwender mit Unix-Lizenz von dritter Seite können Ultrix-32 als Erweiterungssatz (mit entsprechender Lizenz) bestellen.