Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.01.1998 - 

Backup-Systeme/Drei Systemtypen mit Stärken und Schwächen

USV gegen Schäden durch Stromausfall

Offline-USVs: Diese Geräte bieten kostengünstigen Schutz vor Störungen, da sie den Strom direkt an den Verbraucher weiterleiten. Der Strom wird zwar gefiltert, aber beim Umschalten auf Batteriebetrieb kommt es zu Zeitverzögerungen im Millisekundenbereich. Diese werden üblicherweise vom Kondensatornetz des Verbrauchers aufgefangen.

Online-USVs: Sie werden auch als Dauerwandler bezeichnet. Über zwei Wechselrichter wird der Strom in Gleich- und wieder in Wechselstrom umgewandelt. Die so entstehende Gleichspannung kann stabilisiert werden, wodurch eine Filterwirkung gewährleistet ist. Beim Umschalten auf die Batterie gibt es keine Verzögerung, da die Akkus genau zwischen den beiden Wandlern liegen. Ein Bypass versorgt den Verbraucher direkt mit dem Stromnetz, falls eine USV-Komponente ausfällt oder überlastet ist. Online-USV-Geräte sind kostspielig im Unterhalt.

Line-Interactive: Dies ist eine der neuesten USV-Technologien; sie verbindet die Vorteile verschiedener älterer Bauweisen. Die Geräte verfügen über einen Powerline Conditioner (PLC). Dieser Stromrichter filtert Störungen und schützt speziell vor Spannungsspitzen. Wechselrichter sorgen für ausgewogene Spannung von und zur Batterie. Da das USV-Gerät direkt vor dem Ausgang der Steckdose sitzt, ergeben sich nur geringe Verzögerungen beim Umschalten auf Batteriebetrieb. Viele Systeme verfügen auch über Boosting-Funktionen. Dabei wird bei Über- und Unterspannung nicht automatisch die Batterie belastet. Statt dessen regelt die USV die Ausgangsspannung stufenweise hoch oder herunter, entlastet so die Akkus und verlängert die Lebensdauer der Batterie.