Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.12.2006

UTM für die Kleinen

Unified Thread Management, kurz UTM, ist derzeit der Renner im Markt für mittelständische Sicherheitslösungen. Jetzt bringt Watchguard mit der "Firebox X Edge eSeries" eine UTM-Lösung, die sich gezielt an Firmen mit weniger als 50 Mitarbeitern wendet.

Von Alexander Roth

Die meisten Hersteller von Sicherheits-Appliances für das Gateway beanspruchen den Begriff Unified Threat Management (UTM) für ihre Lösung, wenn das Gerät mehrere Funktionen vereint. Was es für den Kunden nicht leichter macht.

Anders Watchguard: Als wäre es Pflicht, UTM-Appliances im Sinne von IDC zu gestalten, hat der Sicherheitsspezialist die "Firebox X Edge eSeries" mit exakt den Funktionen ausgestattet, die die Definition von IDC verlangt. Entsprechend bietet die Hardware neben den obligatorischen Firewall-Funktionen Virenschutz und Schwachstellenmanagement (Intrusion Prevention) sowie einen Spam-Blocker und einen URL-Filter.

Darüber hinaus ermöglicht das Gerät auch das Errichten von VPNs-Tunnels, eine Funktion, die zwar über den Vereinheitlichungsversuch von IDC hinausgeht, aber aus Herstellersicht eines verdeutlichen soll: Kleinere Unternehmen mit bis zu 50 Mitarbeitern, an die sich Watchguard mit der Appliance wendet, sollen dank der Fire- box X Edge eSeries zu einem erschwinglichen Preis jetzt auch vom Leistungsumfang eines modernen All-in-One-Pakets profitieren können.

Damit wagt sich der Hersteller in einen Markt, den viele Sicherheitslieferanten aufgrund mangelnder Nachfrage bislang ausließen - fehlt doch Kleinunternehmern oftmals das technische Wissen oder die Geduld, die nötig wäre, um sich den Möglichkeiten von UTM zu widmen. Was aus Sicht von Watchguard wiederum Potenzial für den Reseller bedeutet: Er kann seinen Kunden erläutern, warum ein Content-Filter Sinn macht oder wie die Firma ihre mobilen Mitarbeiter über die VPN-Funktion auch aus der Ferne ins Netz einbinden kann, und ihm beim Aufstellen von Unternehmensrichtlinien unterstützen, so Igor Levin, Deutschland-Chef von Watchguard.

Das UTM-Basispaket der eSeries bietet Watchguard ab knapp 900 Euro an. Die Appliance lässt sich mit weitergehenden Funktionen optional aufrüsten: Möglich sind etwa Schwachstellenananalysen auf Anwendungsebene (Application-Layer Inspection) oder IPsec-Tunnel. Administriert wird über eine webbasierte Konsole.