Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.08.1994

Utopia ante portas Kommentar

E- Mailen, Faxen, Compusurfen, Internet-Jetten allerorten

ueberallhin, mobiles Computern, persoenliches Commuten per Newton und Akustikkommunikation immerzu mit Handy und CD-faehigem Notebook - so equipt, bewegt sich der kundige Knowledge-Navigator im elektronischen Village, das sich anschickt, von der technologischen Idylle der 80er Jahre zur virtuellen Metropole des dritten Jahrtausends zu wachsen.

Die Visionen des vergangenen Jahrzehnts werden Realitaet. Freaks und Wissenschaftler waren die Wegbereiter der heutigen Highway- Konstrukteure und -bauer. Gepusht von Computer- und Unterhaltungsindustrie, soll sich die Landkarte der informationshungrigen Berufs- und Freizeitwelt entscheidend veraendern. Direkter, schneller, bunter und allumfassend gibt sich das globale Angebot der Informationsvermittler:

attraktiv fuer die Abenteurer der Recherche, uebersichtlich fuer die Eierkoepfe der Stabsstellen, reizvoll fuer die Voyeure hinter den elektronischen Zaeunen unbekannter Infotainment-Etablissements.

In sein in den Intelligenten Netzen (IN) ist buchstaeblich alles. Die kulturkritische Distanz eines Neil Postman, der mit seinem Welt-Bestseller "Wir amuesieren uns zu Tode" vor einem Informations-Gap, einem Kollaps von Geist, Verstand und Gefuehl der ueberzivilisierten Menschen gewarnt hatte, ist einem nicht weniger kritischen Interesse gewichen, Interesse jetzt allerdings am gruppendynamischen Kommunikationsexperiment, an den Business- Moeglichkeiten, an den oekologischen Chancen, die die neue Informations-Grosstechnologie bietet. Informationsanbieter und - kaeufer sind die alten Protagonisten der neuen elektronischen Marktplaetze, Kontakthoefe, Spiel- und Sportarenen. Neu in der Tat ist, dass Anbieter und Kaeufer beziehungsweise Verbraucher relativ problemlos die Rolle wechseln koennen: Clients werden zu Servern, Server vice versa zu Clients. Illusionen ueber eine kuenftig fuer jedermann offene Informations- und Kommunikationswelt sollte sich dennoch keiner machen.

Monopole werden sich wieder bilden, neue, noch trickreichere Hierarchien etablieren und veraenderte Sicherheitsvorkehrungen (hoffentlich) dafuer sorgen, dass die utopischen

(Such-)Baeume nicht in den satellitenbefrachteten Himmel wachsen.