Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.09.2000 - 

Konzentration auf das Geschäft mit Großkunden

Uunet verkauft seine Privatkundensparte an Ibex

MÜNCHEN (CW) - Uunet, eine Tochtergesellschaft des Worldcom-Konzerns, verkauft seine Privatkundensparte für einen zweistelligen Millionenbetrag an den Augsburger IT- und Serviceanbieter Ibex.

Der deutsche Uunet-Ableger mit Sitz in Dortmund erklärte, man wolle sich künftig auf das Geschäft mit Großkunden konzentrieren. Mit den Produktlinien Knuut und Knuut-by-Call sprach das Unternehmen eine Klientel an, die nicht zur zentralen Zielgruppe gehöre. "Aufgrund der rasanten Veränderungen im Internet-Markt hätte eine weitere erfolgreiche Entwicklung dieser Produktsparte hohe Investitionen in die Vermarktung und anwendergerechte Gestaltung des Dienstes erfordert," erklärte Peter Reifenrath, Deutschland-Manager von Uunet.

Ibex kann mit der Übernahme seine private Kundenbasis von derzeit 43000 um weitere 55000 erweitern. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete das Unternehmen eigenen Angaben zufolge einen Umsatz von 112 Millionen Mark bei einem Gewinn vor Steuern von 17,7 Millionen Mark. Ibex hatte im Mai dieses Jahres den Gang an den Neuen Markt in Frankfurt geplant, ihn jedoch wegen eines schlechten Marktumfeldes kurzfristig abgesagt. Nach Aussage von Dieter Wagner, Vorstandsvorsitzender und Gründer von Ibex, will man das IPO noch in diesem Jahr nachholen.

Rote Zahlen schreibt hingegen noch die Ibex-Tochter Ibexnet. Sie bietet seit November 1999 ein Internet-Portal für Privatkunden an. Firmenangaben zufolge ging der Anbieter mit 1600 Kunden an den Start. Die aktuelle Nutzerzahl von 98000 soll bis zum Jahresende auf 120000 steigen.

Über sein Portal verkauft und vermietet Ibex auch Computer an Privatkunden. Surfern, die die Website www.ibexnet.de nutzen und beispielsweise bei Partnerfirmen einkaufen, auf Banner klicken oder an Umfragen teilnehmen, belohnt Ibex mit Geldbeträgen. Die so gewonnenen Daten nutzt das Unternehmen für Geschäfte mit Großkunden.