Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.09.2009

Vale stockt Anteil an ThyssenKrupp-Werk in Brasilien plangemäß auf

BRASILIA (Dow Jones)--Das brasilianische Bergbauunternehmen Vale hat seine Beteiligung an dem im Bau befindlichen brasilianischen Stahlwerk von ThyssenKrupp Steel wie geplant auf 26,87% von zuvor 10% aufgestockt. Die Vale SA bringt im Rahmen dieser Transaktion zudem wie angekündigt 965 Mio EUR in die ThyssenKrupp CSA Siderurgica do Atlantico LTDA ein, die das Stahlbrammenwerk im brasilianischen Santa Cruz errichtet. Vale versorgt CSA in Brasilien als exklusiver Lieferant mit Eisenerz.

BRASILIA (Dow Jones)--Das brasilianische Bergbauunternehmen Vale hat seine Beteiligung an dem im Bau befindlichen brasilianischen Stahlwerk von ThyssenKrupp Steel wie geplant auf 26,87% von zuvor 10% aufgestockt. Die Vale SA bringt im Rahmen dieser Transaktion zudem wie angekündigt 965 Mio EUR in die ThyssenKrupp CSA Siderurgica do Atlantico LTDA ein, die das Stahlbrammenwerk im brasilianischen Santa Cruz errichtet. Vale versorgt CSA in Brasilien als exklusiver Lieferant mit Eisenerz.

Ursprünglich sollte das neue Werk im Dezember 2009 mit der Produktion beginnen. Zuletzt hatte ThyssenKrupp den Produktionsstart des Werks jedoch verschoben. Nach den Worten des Vorstandsvorsitzenden Ekkehard Schulz wird das brasilianische Werk nun Mitte 2010 mit einer Produktionslinie an den Start gehen. Die zweite Linie soll im Jahr 2011 folgen. Im Neunmonatsbericht der in Duisburg und Essen ansässigen ThyssenKrupp AG hatte es zunächst noch geheißen, die Produktionsaufnahme des Werks werde für das erste Halbjahr 2010 erwartet.

Die Kosten für die im Bau befindlichen Werke in den USA und Brasilien liegen mittlerweile deutlich über den ursprünglichen Planungen. Insgesamt hat ThyssenKrupp für die Projekte knapp 8 Mrd EUR eingeplant.

Webseiten: www.thyssenkrupp.com

www.vale.com

-Von Gerald Jeffris, Dow Jones Newswires; + 49 (0)69 - 29725 108, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/brb/rio

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.