Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.12.1976 - 

V 77 Modelle 200, 400 und 600:

Varian-Drillinge für Netzwerk-Designer

IRVINE, CALIF. - Im Schatten der IBM-Serie/1-Minicomputer-Ankündigung und weniger spektakulär erfolgte - gleichfalls am 16. November - die Vorstellung einer neuen Minicomputer-Familie der Firma Varian Data Machines.

Die drei mikroprogrammierten Modelle 200, 400 und 600 der neuen Serie V 77 wurden - wie ein Firmensprecher mitteilte - speziell für den Aufbau von Mehrprozessor-Netzen entwickelt. Dem Anwender stehen hierfür drei verschiedene Techniken zur Auswahl: Die gemeinsame Nutzung eines zentralen Speichers, die Verbindung der einzelnen I/O-Bus-Leitungen sowie die Verwendung serieller Übertragungs-Kanäle.

Gemeinsame Hardware-Merkmale der 16-Bit-Rechnerfamilie sind ein

Doppel-BUS-System, Direct Memory Access (DMA), Real-Time Clock sowie 64 Interrupts. Ferner verfügen alle V77-Minis über einen Vorrat von 187 Befehlen sowie über Byte-, Wort- und Doppelwort-Adressierungsmöglichkeiten. Das "Top-of-the-line"-Modell V77-600 der neuen Varian-Familie soll im Leistungsbereich einer Eclipse von Data General oder der PDP-11/70 von Digital Equipment liegen.

Es verfügt über einen 1 K-Worte-Cache-Speicher mit einer Zugriffszeit von 370 Nanosekunden. Bei Einsatz von Varians "Megamap"-Memory Mapping-Option ist der MOS-Hauptspeicher (Zykluszeit 660 Nanosekunden) bis zu einer Kapazität von 1 Million Worten ausbaufähig. Zusätzlich steht ein 4 K-Worte großer Writable Control Store (WCS) zur Verfügung.

Ein Gleitkomma-Prozessor ermöglicht die Ausführung von arithmetischen Befehlen mit einfacher und doppelter Genauigkeit.

Leistungsmäßig ist das kleinere Modell V77-400 nach Varian-Angaben mit DG's Nova 3/12 oder der PDP-11/34s von DEC vergleichbar.

Das Modell V77-400 ist ausbaufähig bis auf 256 K-Worte ohne und 1 Million Worte mit Memory Mapping. Ein 3 K großer Writable Control Store ermöglicht dem Anwender, seine eigenen Mikroinstruktionen (32 Bit lang) mit Hilfe eines Standard Software-Paketes zu erstellen.

Der kleinste Minicomputer innerhalb der V77-Familie ist das Modell 200 (auf nur einer Platine). Es entspricht in der Leistung - so Varian - in etwa einer Nova 3/4. Die maximale Hauptspeicherkapazität beträgt hier 32 K Worte.

Alle Systeme laufen unter dem Multiprogramming-Betriebssystem "Varian Omnitask Real-Time Executive" (Vortex).