Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.09.1982 - 

DEC und FPS vermarkten Produkte gemeinsam:

VAX-Minis arbeiten mit Array-Prozessoren

MÜNCHEN (CW) - Die VAX-Rechner von Digital Equipment sollen in Zukunft mit den Array-Prozessoren von Floating Point Systems arbeiten. Beide Unternehmen kamen überein. ihre Produkte gemeinsam zu vermarkten.

Die Übereinkunft sieht vor, daß Vertrieb und Wartung von den Partnerfirmen für ihre jeweiligen Produkte wahrgenommen werden sollen. Die Systeme eignen sich nach Ansicht der beiden beteiligten Unternehmen besonders für rechenintensive Anwendungen im Bereich von Wissenschaft und Forschung und im Ingenieurwesen.

Der FPS-164-Array-Prozessor ist mit einer Schnittstelle zur VAX-11/780 und der kleineren VAX-11/750 ausgestattet und erlaubt die Durchführung rechenintensiver Programme auf dem Array-Prozessor. Dadurch wird die VAX entlastet, was denjenigen Benutzern zugute kommt, die gleichzeitig an unterschiedlichen Aufgaben im Dialog mit der Maschine arbeiten.

Der VAX/FPS-164-Doppelprozessor wird derzeit in der Strukturanalyse für Finite-Elemente-Berechnung, zur Simulation bei der Erdölexploration, beim Entwurf elektronischer Leiterplatten, in der Hydrodynamik und zur Auswertung akustischer Signalmessungen eingesetzt.

Zu den Preisen: Eine VAX-11/780 kostet einschließlich Platten mindestens 640 000 Mark, das Modell 750 mindestens 340 000 Mark. Zusätzlich kostet der FPS-Prozessor ab 600 000 Mark.

Informationen: Digital Equipment GmbH, Freischützstr. 91, 8000 München 81, Tel.: 089/9 59 10.