Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

DEC, White Pine und Ungermann-Bass mit neuen Netz-Management-Funktionen:


15.05.1987 - 

VAX wird nach unten und oben offener

PARIS/NASHVILLE/SANTA CLARA (CWN) - Viele neue Kommunikationspfade werden derzeit von und zu DECs VAX-Rechnern eingeschlagen. Digital Equipment selbst trägt dazu Software für den Datenaustausch zwischen VAX- und SNA-Umgebungen bei, während White Pine neue Verbindungen für die Kommunikation zwischen Macintosh- sowie VAX-Minis und Ungermann-Bass einen auch an die VAX adressierten Net/One-Universal-File-Manager vorgestellt hat.

Digital Equipment will mit dem jetzt angekündigten -Produkt die DEC-SNA-Kommunikation in beiden Richtungen vereinfachen. Programmierer, die in einem SNA-Environment arbeiten, werden die Möglichkeit zum Zugriff auf Informationen im DEC-Netzwerk haben, ohne einen Operator um die Initialisierung einer Session bitten zu müssen. Bis dato war dies weder mit einem DEC/SNA-Gateway noch mit der VMS/SNA-Software zu realisieren.

Die sogenannte DECnet/SNA Data Transfer Facility - kurz DTF - gestattet auch den Zugriff zu QSAM und sequentiellen BSAM-Files, die auf einer Diskette oder einem Tape gespeichert sind. Die Preise für das in diesem Monat auf den Markt kommende DTF liegen zwischen 2100 US-Dollar für die Micro-VAX 2000 und 21000 Dollar für die VAX 8800.

Neben der Transfer-Facility kann DEC auch noch mit einem Upgrade seiner "Advanced Program-to-Program Communications Software" (APPC) aufwerten, wobei die jüngsten Funktionen der LU6.2.-Norm enthalten sind. Mit der neuen APPC-Version 2.0 brauchen SNA-Programmierer einen Interprogramm-Austausch nicht mehr ins SNA-Schnittmustern zu konvertieren. Die APPC-Auffrischung ist ab sofort zu einem Preis von 900 Dollar für die Micro-VAX 2000 und 9000 Dollar für die VAX 8800 verfügbar.

White Pine hat die Kommunikationsfähigkeit zwischen dem Macintosh und VAX-Rechnern verbessert, indem die hinzugekommenen Verbindungs-Produkte weitere Netzwerke, wie zum Beispiel Apples Appletalk und Omninet von Corvus, unterstützen und auch den Support von asynchronen Leitungen gewährleisten.

Der Netzwerk-Zugang wird über ein Mac240-Terminal-Emulator-Paket (Version 2.0) und spezielle LAN-Driver realisiert. Um eine VAX an ein Appletalk-Netz anzuschließen, benötigt der Anwender darüber hinaus Fathpath, eine Appletalk to Ethernet-Hardware von Magnetics Inc. Nach Angaben von White Pine ist im Verlauf des Jahres auch noch mit einer direkten Anknüpfung des Macintosh an Ethernet zu denken.

Auch Ungermann-Bass- hat sich für den Zugriff auf die VAXen etwas Neues "einfallen" lassen. So gab der amerikanische Netzwerkspezialist die Markteinführung eines PC-Network-Managers bekannt, der den Zugang zu Host-Rechnern ermöglicht und gleichzeitig für die Sicherheit der Host-Daten sorgt. Das Net/one Universal File Manager titulierte Produkt besteht aus drei Software-Modulen die den Datentransfer von und zu IBM-Mainframes, Minicomputern von DEC (VAX) und Hewlett-Packard sowie deren Umsetzung in ein lesbares Format erlauben.

Mit Hilfe des Programms lassen sich unter anderem Host-Files in das Format von Lotus 1-2-3 oder Database verwandeln. Außerdem ist ein PC-Benutzer bei Einsatz des Managers in der Lager Host-Daten zu suchen und abzufragen, diese Daten beispielsweise mit Spreadsheet-Informationen zu mischen und dann diese neu zusammengestellten Angaben an einen VAX-Rechner zu übermitteln. Die Preise rangieren je nach dem eingesetzten Host zwischen 1500 und 7000 Dollar. Entwickelt wurde die neue Software von der Linkware Corp.