Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.10.2012

VDMA: Auslandsnachfrage schiebt Ordereingang im Maschinenbau an

Von Gisela Simon

Von Gisela Simon

Eine starke Nachfrage aus dem Ausland hat den Auftragseingang im deutschen Maschinenbau im September kräftig steigen lassen. Der Verband warnte jedoch vor übertriebenem Optimismus. Der Auftragseingang legte im Vergleich zum Vorjahresmonat um real 11 Prozent zu, wie der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) mitteilte. Das Inlandsgeschäft sank um 14 Prozent, während die Auslandsnachfrage um 24 Prozent in die Höhe schoss.

"Die Auftragseingänge im Maschinen- und Anlagenbau in Deutschland sind im September 2012 stattlich gewachsen. Das bereits niedrigere Vorjahresniveau sowie das Zusammentreffen zahlreicher Großaufträge aus den Nicht-Euro-Ländern verzerren jedoch das Bild", sagte VDMA-Chefvolkswirt Ralph Wiechers. Das Auslandsgeschäft habe so die Rückgänge im Inland mehr als kompensieren können. "Die Mehrzahl der Maschinenbauer muss dennoch auf ein klar positives Signal für den weiteren Konjunkturverlauf warten", fügte er hinzu.

In dem von kurzfristigen Schwankungen weniger beeinflussten Dreimonatsvergleich Juli bis September ergibt sich insgesamt ein Minus von einem Prozent im Vorjahresvergleich. Die Inlandsaufträge sanken um 17 Prozent, während die Auslandsaufträge um neun Prozent stiegen.

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/sgs/apo

Copyright (c) 2012 Dow Jones & Company, Inc.