Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.02.1984 - 

LUG-Gesetze verunsichern Mittelständler:

VDRZ richtet Clearing-Stelle ein

HANNOVER (hh) - Erhebliche Verunsicherung durch die neuen, seit Januar 1984 geltende Gesetzesänderungen über die Einbeziehung von Einmalzahlungen in die Sozialabgaben, befürchtet der Verband Deutscher Rechenzentren (VDRZ) e. V. aus Hannover. Der Verband hat deshalb eine Clearing-Stelle eingerichtet, die dem Mittelstand Hilfestellung bieten soll.

Bei jeder der vielfältigen und zu den verschiedensten Zeitpunkten von den Unternehmen gewährten Sonderzahlungen ist zunächst abzuchecken, inwieweit diese im Zeitpunkt des Zufließens (Abrechnungsmonat) zu einer gegenüber dem geltenden Recht zusätzlichen Beitragspflicht führen. Hier hat bei jedem Zufluß einer Sonderzahlung ein Soll/ Ist-Vergleich zwischen Beitragsbemessungsgrenze und dem erzielten Arbeitsentgelt in den in Betracht kommenden vorhergehenden Abrechnungszeiträumen zu erfolgen, bevor die Beitragsberechnung vorgenommen werden kann.

Diese Entgelt-bezogene Rückberechnung hat zur Folge, daß neue Melde-Tatbestände anfallen, erheblich erweiterte Speicherplätze (Hardware) vonnöten sein werden, und zumeist das gesamte Lohnprogramm (Software) neu gestaltet werden muß. Im Rahmen des Meldeverfahrens der Betriebe zur Sozialversicherung nach DEVO/DWO ist das neue Haushaltsbegleitgesetz entsprechend zu berücksichtigen.

Nach Ausführung des Verbandes ist der größte Teil der mittelständischen Wirtschaft hiermit erheblich überfordert. Abgesehen von den notwendigen Hardware-Aufstockungen oder gar völligem Ersatz der Anlage sowie der Neuprogrammierung, sei das ständige Nach-Tarocken bei den gesetzlichen Auflagen in den Abgaben der Lohn- und Gehaltsabrechnungen ein Verwaltungsaufwand, der gerade den kleineren Unternehmen zu schaffen mache.

Die bereits heute bestehende Unsicherheit - die erste Einmalzahlung wird voraussichtlich erst mit dem Urlaubsgeld aktuell - hat zu einer Nachfrage-Welle im Bereich Lohn- und Gehaltsabrechnungen bei den Service-Rechenzentren des Verbandes geführt, die sich frühzeitig auf die gesetzlichen Änderungen eingestellt haben. Der Verband hat daher für mittelständische Unternehmen eine Clearing-Stelle eingerichtet, die den Firmen bei der Suche von Service-Rechenzentren für die Lohnund Gehaltsabrechnung nach neuem Modus behilflich ist.

Die Anschrift: Clearingstelle Lohnabrechnung '84 im VDRZ, Georgswall 12, 3000 Hannover 1, Tel.: 05 11/32 49 26.