Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.02.1994

Veba AG draengt in das TK-Geschaeft Fusion zwischen Meganet und Inas nimmt jetzt Konturen an

11.02.1994

FRANKFURT/M. (pg) - Die Geruechte um eine Fusion der beiden privaten Carrier Meganet GmbH und Inas GmbH unter dem Veba-Dach verdichten sich.

Erwin Schaefer, Geschaeftsfuehrer der Meganet Gesellschaft fuer Mehrwertdienste, bestaetigte gegenueber der CW, dass Verhandlungen unter den Gesellschaftern gefuehrt werden, wollte dazu aber keine naeheren Angaben machen. Bedeckt haelt sich auch Wolfgang Luecker, Geschaeftsfuehrer der Inas GmbH, der eine Kooperation der beiden Carrier unter der Flagge der Veba prinzipiell nicht ausschliesst. Die Veba AG hatte erst kuerzlich ueber die 100prozentige Tochter Preussen Elektra ihre Anteile am Koelner Sprach- und Datennetzbetreiber Meganet von 16 Prozent auf 75 Prozent erhoeht. Die Duesseldorfer sind ausserdem mit 30 Prozent an der Inas GmbH beteiligt, weitere 30 Prozent gehoeren einer Inas Beteiligungsgesellschaft, die restlichen 40 Prozent der BfG Bank AG. Ein weiteres Telekommunikations-Engagement der Veba AG waere nicht ueberraschend, da der Konzern auch mit 28 Prozent an der Duesseldorfer E Plus Mobilfunk GmbH beteiligt ist und darueber hinaus zu den Eignern des Satellitenfunkbetreibers Teleport Europe zaehlt.