Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.03.2000 - 

Mit Workflow weitgehend automatisiert

Veba Oel entwickelt Tool für das betriebliche Vorschlagswesen

MÜNCHEN (CW) - Um das betriebliche Vorschlagswesen (BVW) innerhalb des eigenen Unternehmens auf neue Füße zu stellen, haben Mitarbeiter von Veba Oel ein Java-Tool für das Konzern-Intranet entwickelt. Die inzwischen erfolgreich getestete Software soll künftig auch extern angeboten werden.

Als entscheidenden Vorteil der BVW-Software nennt Veba Oel eine voraussichtlich um 50 Prozent reduzierte Bearbeitungszeit der Vorschläge. Grund dafür ist ein weitgehend durchgängiger Workflow, der sich vom Einreicher via Intranet bis zur Abrechnung der Prämien in R/3 erstreckt. Als geeigneten Einsatzort nennen die Entwickler Unternehmen, die über unterschiedliche Standorte hinweg das zentrale Bearbeiten und Umsetzen von Vorschlägen innerhalb des Firmennetzes verbessern wollen.

Das Programm arbeitet als mehrschichtige Architektur mit Java-Servlets und Java-Applikationen, die auf allen gängigen Plattformen ablaufen. Einzige Voraussetzung am Client ist ein Internet-Browser, eine zusätzliche Software auf den dezentralen PCs muss also nicht installiert werden. Die Zuordnung der Mitarbeiter erfolgt passwortgesteuert. Die Verwaltung der Vorschläge einschließlich der E-Mails zwischen BVW-Beauftragten und Gutachter ist automatisiert und direkt mit dem HR-Modul von R/3 verbunden. Wesentliche Informationen werden über die Tabellen einer Oracle-Datenbank verwaltet und sollen eine flexible Modifikation der Applikationen an veränderte Geschäftsprozesse ermöglichen.

Die Abfragemasken bieten dem Einreichenden einen Überblick über den aktuellen Bearbeitungsstand von Vorschlägen, dem Gutachter eine Übersicht über bereits erstellte Gutachten sowie dem BVW-Administrator eine Auswertung der Zugriffe über Web-basierte Reporting-Tools. Ein zusätzlicher Nebeneffekt der Software liegt darin, dass sich eine Ideenbörse aufbauen und damit weitere Verbesserungspotenziale erschließen lassen.

Das BVW-Programm ist seit Mitte vergangenen Jahres bei Veba Oel und einzelnen Tochtergesellschaften im Einsatz. Auskunft über fachliche Erfahrungen gibt dort Jürgen Herrmann (Juergen.Herrmann@Vebaoel.de), technische und Support-Fragen beantwortet Gunter Haake (Gunter. Haake@Vebaoel.de).