Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.08.1993

Vektorrechner leisten mehr

TOKIO (IDG) - Die Bedeutung von Vektor-Superrechnern nimmt zwar - auch wegen der hohen Kosten - ab, Fujitsu Ltd. ueberarbeitete dennoch die bestehende VP2000-Linie und konnte die Leistung der Vektorgehirne nochmals zwischen zehn und 38 Prozent steigern.

Die maximale Rechenleistung der in "VP2000E" umbenannten Systeme liegt zwischen 285 Millionen und 5,5 Milliarden Flops. Erzielt wurde der Leistungsschub durch modifizierte Hochgeschwindigkeits- Logikbausteine. Kompatibel sind die E-Modelle zur Vorgaengerklasse und auch - zumindest was die Software angeht - zu den Vektor- Parallelrechnern VPP500.

Als Betriebssystem bietet Fujitsu das proprietaere Mainframe- Betriebssystem MSP-EX an oder das Unix-basierende UXP/M, das sich auf Unix System V, Release 4 stuetzt. Nutzt man die ebenfalls angebotene virtuelle Emulationssoftware AVM/EX, laufen beide Betriebssysteme auf einer Maschine. Ab Dezember sind die E-Modelle zu einem monatlichen Mietpreis ab rund 100 000 Dollar verfuegbar.