Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.01.2008

ver.di fordert 6,5% mehr Lohn für T-Punkt-Mitarbeiter

BERLIN (Dow Jones)--Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) fordert für die 5.500 Beschäftigten in den T-Punkten der Deutschen Telekom 6,5% mehr Lohn. Dem Unternehmen gehe es prächtig, begründete ver.di-Verhandlungsführer Lothar Schröder die Forderung vor Beginn der 1. Runde der Gehaltstarifverhandlungen. Die Beschäftigten müssten endlich an dieser Entwicklung teilhaben. Angestrebt werde eine Laufzeit von zwölf Monaten.

BERLIN (Dow Jones)--Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) fordert für die 5.500 Beschäftigten in den T-Punkten der Deutschen Telekom 6,5% mehr Lohn. Dem Unternehmen gehe es prächtig, begründete ver.di-Verhandlungsführer Lothar Schröder die Forderung vor Beginn der 1. Runde der Gehaltstarifverhandlungen. Die Beschäftigten müssten endlich an dieser Entwicklung teilhaben. Angestrebt werde eine Laufzeit von zwölf Monaten.

Die Ladengeschäfte des Bonner Telekom-Konzerns hätten sich in den vergangenen Jahren zu einer Erfolgssparte entwickelt. Dagegen habe sich bei den Beschäftigten "ein massiver Nachholbedarf" aufgebaut, fügte Schröder hinzu. Die Tarifverhandlungen für die T-Punkt-Mitarbeiter beginnen am Donnerstag in Bonn.

Webseite: http://www.verdi.de DJG/pal/cbr

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.