Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.02.2008

ver.di fordert für T-Mobile-Beschäftigte 6,5% mehr Lohn

BERLIN (Dow Jones)--Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) verlangt für die rund 6.000 betroffenen Beschäftigten der Telekom-Tochter T-Mobile 6,5% mehr Lohn bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Eine entsprechende Forderung sei dem Arbeitgeber übermittelt worden, teilte die Gewerkschaft am Sonntag mit.

BERLIN (Dow Jones)--Die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) verlangt für die rund 6.000 betroffenen Beschäftigten der Telekom-Tochter T-Mobile 6,5% mehr Lohn bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Eine entsprechende Forderung sei dem Arbeitgeber übermittelt worden, teilte die Gewerkschaft am Sonntag mit.

"Wer den Aktionären eine um mehr als 8% höhere Dividende zahlen will, hat auch genug Geld für die Beschäftigten", sagte ver.di-Verhandlungsführer Ado Wilhelm. Eine kräftige Entgelterhöhung sei allein schon wegen der Preissteigerungsraten erforderlich.

Dem Unternehmen sei mit der Übermittlung der Tarifforderung zudem signalisiert worden, dass ver.di in den anstehenden Verhandlungen auch die Arbeitsplatzsicherheit und den dauerhaften Erhalt hochwertiger Stellen bei der Mobilfunktochter der Deutschen Telekom AG thematisieren werde, sagte Wilhelm weiter.

ver.di habe T-Mobile mehrere Verhandlungstermine vorgeschlagen und erwarte nun eine zügige Aufnahme der Gespräche.

Webseiten: http://www.telekom.de http://www.verdi.de DJG/jhe

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.