Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.01.2008

Verband Bitkom lehnt EU-Pläne zur Telekommunikationsbranche ab

BERLIN (Dow Jones)--Der Verband Bitkom hat sich gegen die Pläne der EU-Kommission ausgesprochen, Netze und Dienste in der Telekommunikationsbranche zu trennen. "Damit würde eine komplette Branche ausgebremst", wird Bitkom-Präsident August-Wilhelm Scheer in einer Mitteilung des Verbandes am Donnerstag zitiert. Wenn Telekommunikationsanbieter mit eigenem Netz den Netzbetrieb auslagern müssten, würden Investitionsanreize fehlen. Die EU sollte im Gegenteil alles tun, um Unternehmen zu Investitionen in ihre Netze zu motivieren, damit die Grundlage für neue Dienste geschaffen werde.

BERLIN (Dow Jones)--Der Verband Bitkom hat sich gegen die Pläne der EU-Kommission ausgesprochen, Netze und Dienste in der Telekommunikationsbranche zu trennen. "Damit würde eine komplette Branche ausgebremst", wird Bitkom-Präsident August-Wilhelm Scheer in einer Mitteilung des Verbandes am Donnerstag zitiert. Wenn Telekommunikationsanbieter mit eigenem Netz den Netzbetrieb auslagern müssten, würden Investitionsanreize fehlen. Die EU sollte im Gegenteil alles tun, um Unternehmen zu Investitionen in ihre Netze zu motivieren, damit die Grundlage für neue Dienste geschaffen werde.

Für eine Trennung von Netzen und Diensten gebe es auch aus Verbrauchersicht keinen Grund: "Die Tarife sind seit der Marktöffnung im Festnetz vor zehn Jahren rasant gefallen", so Scheer. Ein Inlandsgespräch zur Tageszeit habe 1997 noch 31 Cent pro Minute gekostet, heute gebe es dieselbe Leistung für einen Cent. Noch stärker sind die Preise bei Auslandsgesprächen gesunken. Das zeige, dass der Wettbewerb funktioniere.

Der Plan zur Auslagerung des Netzbetriebs ist Teil einer Überarbeitung des europäischen Rechtsrahmens für Telekommunikation. Darin schlägt die EU-Kommission auch eine neue europäische Regulierungsbehörde vor, die mit bis zu 140 Mitarbeitern die EU-Kommission beraten soll. "Dieser Vorschlag ist ebenfalls praxisfern", so der Bitkom-Präsident. "Wir brauchen keine zusätzliche Bürokratie, sondern lediglich eine klare Aufgabenteilung zwischen der Kommission und den nationalen Behörden." Die bisherige dezentrale Regulierung in den EU-Staaten habe sich bewährt.

Webseite: http://www.bitkom.org DJG/kla/cbr

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.