Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.12.1993

Verband kritisiert das US-Patentamt Multimedia-Produzenten foerdern Initiative gegen Comptons-Patent

ANNAPOLIS (CW) - Die amerikanische Interactive Multimedia Associaton (IMA) will eigenen Angaben zufolge rechtliche Schritte gegen die Erteilung eines Multimedia-Patents an Comptons Newmedia unterstuetzen. Besorgt zeigte sich der Verband ausserdem darueber, dass das US-Patentamt ueberhaupt so weitreichende, nicht an bestimmte Techniken gebundene Rechte vergibt.

Bereits waehrend der Comdex in Las Vegas war deutlich geworden, dass kaum ein Multimedia-Hersteller widerspruchslos Lizenzgebuehren an die Chicago-Tribune-Tochter Comptons entrichten wuerde. Die Company fordert diese Zahlungen aufgrund des umstrittenen Patents, das ihr, eigener Interpretation zufolge, die Rechte an diversen Zugriffsverfahren fuer Multimedia-Datenbanken sichert (siehe auch CW Nr. 50 vom 10. Dezember 1993, Seite 53).

IMA-Direktor Philip Dodds kritisierte die amerikanische Patentbehoerde: "Das Amt erteilt sehr umfassende Rechte fuer grundlegende Computer- und Multimedia-Prozeduren, die bekannt sind und lange benutzt werden."