Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.09.1979

Verband schätzt DV-Produktion im 1. Halbjahr 1979 BVB: DV-Inlandsversorgung wächst um 17 Prozent

BAD HOMBURG (CW) - auf annähernd gleich hohem Niveau wie im ersten Halbjahr 1978 durfte die deutsche Produktion im Bereich der Büro- und Informationstechnik auch in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres liegen. Zu diesem Ergebnis kommt der Bundesverband der Vertriebsunternehmen für Büroorganisation e. V. (BVB).

Für das erste Halbjahr 1979 könne demnach mit einer Produktion von wertmäßig rund 3,93 -Milliarden Mark gerechnet werden. Auf die Datentechnik dürften davon etwa 2,67 Milliarden Mark entfallen, auf die klassischen Büromaschinen rund 1,25 Milliarden Mark.

Die Einfuhr von Erzeugnissen der Büro- und Informationstechnik ist in der il ersten Jahreshälfte 1979 gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 36 Prozent auf etwa 2,66 Milliarden Mark gestiegen. 1,89 Milliarden Mark (+ 42 2, Prozent) sind davon der Datentechnik, zirka 760 Millionen Mark (+ 22,5 Prozent) dem Bereich klassische Büromaschinen zuzurechnen. Der Export erhöhte sich um 5,6 Prozent auf rund 2,45 Milliarden Mark, wobei auf Datentechnik 1,47 Milliarden Mark (+ 13,1 Prozent) und auf die klassischen Büromaschinen 976 Millionen Mark (-4,1 Prozent) entfallen.

Nach den vorliegenden Daten schätzt der Verband das Inlandsangebot im dem gesamten Bereich auf 4,13 Milliarden Mark, was eine Steigerung von 15, 8 Prozent bedeutet. Rund 3,09 Milliarden Mark ( + 17,3 Prozent ) kommen dabei der Datentechnik zu, 1,04 Milliarden Mark (+ 11, 4 Prozent ) den klassischen Büromaschinen.

An der Versorgung des Inlandsmarktes sind ausländische Erzeugnisse, so der BVB, mit etwa 61,3 Prozent im Bereich Datentechnik vertreten, bei klassischen Büromaschinen dagegen mit rund 73 Prozent.