Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.05.1983 - 

Computer als Wegbereiter für das Kreditgewerbe:

Verbraucherfreundliche Bank per DV

ESSEN (CW) - Stichworte wie Homebanking, Chipkarten, Bildschirmtext und Kundenterminalplätze signalisieren, daß der Bankkunde in Zukunft mehr Automatenservice zu erwarten hat. Dies wurde anläßlich einer Diskussionsrunde von Bankern und DV-Beratern in der Essener Zentrale der Scientific Control Systems GmbH (SCS) zum Thema "Der Weg zur verbraucherfreundlichen Bank" deutlich.

Im Februar 1982 präsentierte die Sparkasse Essen in Zusammenarbeit mit der SCS eine vollautomatisierte Bankstelle im Rahmen einer sogenannten "Foyer-Lösung". Über Geldausgabeautomaten, Kontoauszugsdrucker und Bildschirmterminal können die Kunden außer Barabhebungen auch Kontoauszüge und aktuelle Informationen abrufen. Geplant sind weitere Installationen des "Selbstbedienungs-Service" oder einzelner Komponenten in dem über 70 Stellen umfassenden Filialnetz.

"Aus diesen Überlegungen geht hervor", so SCS-Bankberater Walter Appel, "daß die Weichen im Bankgeschäft für die Zukunft gestellt sind." Neben der mit einem Mikroprozessor bestückten "Chip-Card" und dem "Point-of-sale-Terminal" zum bargeldlosen Einkauf sei die Erweiterung der Kundenselbstbedienung ein Schwerpunkt in der zukünftigen Entwicklung der Kreditinstitute. So sollen neue Möglichkeiten für den Kunden geschaffen werden, die weit über den Stand der heute existierenden Geldausgabeautomaten hinausgehen: Einzahlungen, automatische Kreditvergabe, die Abwicklung des Sparverkehrs sowie Information über Anlagemöglichkeiten und Kredite sind im Gespräch. In der vorläufigen Endstufe soll der Kunde über "Btx/Homebanking" Dienstleistungen in Anspruch nehmen können.