Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.05.1979 - 

Magnetblasenspeicher:

Vereinbarung zwischen Siemens und Rockwell

BERLIN/MÜNCHEN (pi) - Die Siemens AG und die Rockwell International Corporation, Pittsburgh, haben eine Vereinbarung über den Produktionsaustausch und den Vertrieb ihrer Magnetblasenspeicher einschließlich zugehöriger Subsysteme getroffen.

Als erstes wird der Unternehmensbereich Bauelemente der Siemens AG den 256-K-Speicher von Rockwell in Lizenz fertigen. Beide Unternehmen werden die Magnetblasenspeicher-Produkte des Partners weltweit mitvertreiben. Für wenigstens fünf Jahre wollen beide Firmen künftige Entwicklungen auf dem Gebiet der Magnetblasenspeicher austauschen. Mit der Technologie von Magnetblasenspeichern haben sich Siemens und Rockwell seit vielen Jahren beschäftigt.

Die Electronic Devices Devision von Rockwell stellt her: Mikrocomputer, nachrichtentechnische Anlagen, Datenmodems mit LSI-Bausteinen, Oberflächenwellen- und andere Filter, hybride Mikroschaltkreise, Mehrlagen-Flachbaugruppen und Magnetblasenspeicher. 1978 betrug der Umsatz von Rockwell International 5,6 Milliarden Dollar.

Der Unternehmensbereich Bauelemente von Siemens rechnet für das laufende Geschäftsjahr mit Aufträgen von rund 2 Milliarden Mark, davon 500 Millionen Mark mit Bestellungen aus dem eigenen Unternehmen. Rund die Hälfte des Umsatzes wird mit Halbleitern erzielt, wovon wiederum die Hälfte auf Mikrocomputer und integrierte Schaltkreise entfällt. Dazu kommen passive Bauelemente wie Kondensatoren, Widerstände und Induktivitäten sowie Röhren und optoelektronische Bauelemente.