Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.12.1983

Vereinfachte Software:NEC bringt "Non-Von-Neumann-Computer"

TOKIO (VWD) - Den nach eigenen Angaben weltweit ersten Höchstleistungsrechner, der nicht nach dem Von-Neumann-System arbeitet, hat die NEC Corp. entwickelt.

Er kann 53 Millionen Operationen in der Sekunde durchführen und ist damit nach NEC-Angaben 50 bis 100mal schneller als herkömmliche Großrechner. Die Software für den Rechner sei sehr einfach. NEC sieht den neuen Rechner als Basis für die "intelligenten" Computer der Fünften Generation.

Heute arbeiten noch alle Computer nach dem 1945 von John von Neumann für IBM entwickelten System ("bedingter Sprungbefehl"), in dem sämtliche Daten im Hauptspeicher gespeichert werden. Jedesmal, wenn eine Rechenoperation durchgeführt wird, müssen die gespeicherten Daten in den Arbeitspeicher geholt und danach zurückgestellt werden. Dieser Ablauf kostet eine Menge Arbeitszeit. Bei der NEC-Neuentwicklung wird ein Teil dieser Zeit eingespart, da lediglich die Endergebnisse der Rechenoperation wieder an den Hauptspeicher zurückgegeben werden, nicht jedes Einzelergebnis. Zum Beispiel reduziert sich damit die Verarbeitungszeit von Bildern, die von einem Satelliten zur Erde gesendet werden, auf 3,5 Stunden von derzeit 30 Stunden. NEC hat für den neuen Computer insgesamt 20 Patente beantragt.