Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.03.1990 - 

Informatik-Akademie vermittelt Grundprinzipien

Verfahren zur Einbindung von RISC-Bausteinen in ein System

BONN (CW) - Beurteilungskriterien mit Blick auf RISC-Architekturen soll ein Seminar vermitteln, das die GI Deutsche Informatik-Akademie GmbH am 24. und 25. April 1990 in Bonn abhält.

Seit einigen Jahren verdoppelt sich nach Beobachtung der Bonner Akademie jährlich die Leistung von Workstations und der ihnen zugrunde liegenden Mikroprozessoren. Dabei spielten neben Fortschritten der Halbleitertechnologie neue Architekturkonzepte, insbesondere RISC, die entscheidende Rolle.

Ihre Prinzipien wurden inzwischen nicht nur in einer Vielzahl von Forschungs- und Entwicklungsprojekten angewandt, sondern finden mehr und mehr Eingang in Produkte der höheren Leistungsklasse.

Entwickler sowie Anwender der neuen Bausteine sollten nach Einschätzung der Informatik-Akademie die Grundprinzipien der RISC-Philosophie kennen, um Anwendungsmöglichkeiten und Leistungsfähigkeit beurteilen zu können. Das Seminar vermittelt daher vor allem Verfahren zur Einbindung dieser Komponenten in die Systemarchitektur. Beispielhaft erläutert wird darüber hinaus der Entwurf eines Spezial-RISC-Systems für die Sprache Lisp. Das Seminar bietet ferner eine Übersicht über aktuelle kommerzielle Bausteine. Teilnahmevoraussetzung ist die praktische Erfahrung im Umgang mit Mikroprozessoren.

Informationen: GI Deutsche Informatik-Akademie GmbH, Ahrstraße 45. 5300 Bonn 2, Telefon 02 28/3 02-1 65.