Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.01.1988

Vergil ermittelt Versorgungsbedarf

BRETTEN (pi) - Der Gillardon Verlag, Bretten, hat sein PC-Programm Vergil vorgestellt. Mit dem Software-Paket können Banken, Versicherungen und Anbieter von Finanzdienstleistungen den Rentenanspruch und die Versorgungssituation ihrer Kunden ermitteln. Lücken werden erkannt und können durch geeignete Maßnahmen geschlossen werden. Das Programm bezieht zur Berechnung die Gesetzliche Rentenversicherung, die Betriebliche Altersversorgung und die private Vorsorge ein.

Berechnungsprogramme gibt es laut Anbieter für alle Berufsgruppen Die zugrunde gelegten Berechnungsverfahren hängen davon ab, wie regelmäßig die Entwicklung des Arbeitslebens gewesen ist. Vergil wird jedes Jahr gepflegt und aktualisiert, wenn sich Bezugsgrößen oder Gesetze ändern.

Dem Pressetext zufolge werden die nötigen Grundkenntnisse im Begleithandbuch vermittelt. Für alle Programmschritte gibt es eine elektronische Bedienerhilfe. Vergil läuft auf IBM-PCs und Kompatiblen. Der Preis beträgt 1290 Mark. Ab Februar 1988 veranstaltet der Gillardon Verlag Finanz-Seminare für Interessierte.