Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.06.1997 - 

Corel mischt künftig mit Wordperfect Suite Professional 8 mit

Vergleich: Duell Office 97 vs. Smartsuite

Das Wettrennen um Marktanteile im Suite-Business hat sich nach Ansicht der CW-Schwesterpublikation "Computerworld" auf drei ernstzunehmende Pakete zugespitzt. Während das kürzlich erschienene Corel-Paket "Wordperfect Suite Professional 8" für einen Test der Computerworld noch nicht zur Verfügung stand (vgl. Seite 22), befinden sich "Office 97 Professional" und "Smartsuite 97" bereits mitten im Geschehen.

Das Fazit vorweg: Anwendern, denen die Portabilität von Dokumenten nicht wichtig erscheint, sollten sich für Microsofts Lösung entscheiden; für Besitzer von Lotus Notes ist Smartsuite 97 die richtige Wahl. Für Unternehmen, die Dateien aus unterschiedlichen Umgebungen wie etwa Office 4.2 und Office 95 verwenden, lautet der Rat Lotus.

Suites: Features fürs Internet inklusive

Entscheidende Unterschiede existieren hinsichtlich der integrierten Utilities. So steht Benutzern von Smartsuite das Modul "Screen Cam" zur Verfügung, mit dem sich Bildschirmausschnitte "einfrieren" und anschließend als Videos für Schulungszwecke nutzen lassen. Microsofts Pendant hingegen enthält kein derartiges Tool. Dafür bietet es mit "Photo Editor" im Gegensatz zur Lotus-Applikation ein Werkzeug, das die Anzeige und Aufbereitung von Fotos für Report- und Präsentationszwecke gewährleistet.

Hinsichtlich der zentralen Installation der Produkte auf unterschiedliche Desktops und nach individuellen Kriterien läßt sich kein eindeutiger Sieger ausmachen. Sowohl Office als auch Smartsuite ermöglicht Administratoren die Verteilung einzelner Komponenten - etwa via Microsofts Systems Management Server (SMS) - vom Server auf die Desktops.

Gleiche Ansätze zeigen Office 97 und Smartsuite 97, geht es um die Internet-Intranet-Unterstützung. Sämtliche Module ermöglichen es, Hyperlinks und Uniform Resource Locators (URLs) zu nutzen und zu erstellen. Auch die jeweiligen Datenbanken, "Access" und "Approach", lassen sich als einfache Datenbank-Server für Web-Pages nutzen.

Eindeutiger Sieger im Bereich Enterprise-Computing dürfte Lotus' Lösung sein. Während Smartsuite Dateien im Word-6.x- und Word-95-Format einwandfrei verarbeiten kann, hapert es bei Office 97 an derartigen Fähigkeiten. Anstatt Dateien im binären Word-6.x- oder Word-95-Format abzuspeichern, nutzt Word 97 das Rich-Text-Format, das etwa doppelt soviel Speicherplatz benötigt wie unter den älteren Varianten - für gemischte Umgebungen unzumutbar.

Gleiches gilt für die Zusammenarbeitsfähigkeit von "Outlook", der neuen E-Mail-, Telefonbuch- und Kalenderapplikation von Office 97. Existierende Einstellungen des Outlook-Vorgängers "Exchange", die unter Office 95 vorgenommen wurden, sind nach dem Aufspielen der Office-97-Version verloren. Abhilfe schaffen hier lediglich zwei Fixes auf der Microsoft-Internet-Seite.