Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.07.1992 - 

Studie über CoadYourdon, Rumbaugh und Booch

Vergleich objektorientierter Methoden

MÜNCHEN (CW) - Die drei bekanntesten Methoden der objektorientierten Software-Entwicklung hat der Diplom-Informatiker und Unternehmensberater Steffen Schäfer unter die Lupe genommen.

In seiner Studie über "Objektorientierte Entwurfsverfahren" untersucht und bewertet der Autor den Systementwurf nach Coad/Yourdon, Rumbaugh und Booch bezüglich der Kriterien Konzept, Notation und Vorgehensweise.

Nach Schäfers Ansicht ist keine der genannten Methoden vollkommen ausgereift, weshalb sich auch noch kein De-facto-Standard herausgebildet habe. Die großen Anwenderunternehmen würden vielmehr die jeweiligen Stärken der bekannten Methoden zu eigenen Verfahrensweisen kombinieren. Ähnlich ist auch Schäfer vorgegangen, als er seine auf einer Synthese von Booch und Rumbaugh basierende Methode "Smood" (Synthesized Method for Object-Oriented Development) entwickelte.

Die Studie umfaßt 200 Seiten und kostet - je nach Abnahmemenge - bis zu 500 Mark. Interessenten wenden sich an das Büro des Autors in Konstanz der unter der Telefonnummer 075 31/23 404 erreichbar ist.