Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.01.1980 - 

600 MB für den DV-Laien:

Verhältnis Abfrage/Update wichtig

ESCHBORN (to) - Athesa ist ein Datenbanksystem, mit dem der Endbenutzer "ohne besondere geistige Klimmzüge" (Prospektangabe) die von ihm erwünschten Informationen erhalten soll. Der Hersteller, die LKS AG, Cisinet Interaktiv Service, erklärt, das Datenbank-Konzept so ausgelegt zu haben, daß der Anwender damit wie mit ihm bekannten Hilfsmitteln (Lexika, Kataloge) hantieren kann.

Im bisher verfügbaren Release 1.0 ist Athesa in erster Linie ein Informationssystem; das bedeutet, das Verhältnis von Abfrage und Update soll groß sein, um einen optimalen Einsatz zu gewährleisten. Im einzelnen ist das System modular aufgebaut, wobei in der Integrationsphase - die durchschnittlich drei Wochen dauern soll - ein Basissystem aufgebaut wird. In einer zweiten Phase werden nachher die Individualmodule - nach Benutzerangaben erstellte Features - dem System angefügt. Während dieser zweiten Periode bleibt Athesa nach Herstellerangaben voll einsatzfähig.

Die Datenbank ist komplett in APL programmiert und kann Datenbestände bis 600 MB aufnehmen. Um die nach Suchbegriffen selektierten und aufgelisteten Informationen sofort zeitsparend weiterzuverarbeiten, hat Cisinet häufig erforderliche Aufbereitungsmaßnahmen als Standards implementiert. Dazu zählen Sortierung (alphabetisch, numerisch, auch in mehreren Stufen), Teil- und Gesamtsummenbildung, Durchschnittswerte, Maxima, Minima und nach verschiedenen Algorithmen zu errechnende Vergleichswerte sowie Kreuztabulierungen und beliebig formatierte Histogramme.

Häufig gebrauchte Abfragen können um längerfristige Operationen zu vermeiden, in gekürzter Form verwendet werden. Solche und eine Reihe anderer Hilfs- und Sicherheitsmaßnahmen sind vom Datenbank-Administrator zu bewerkstelligen. Für diese Aufgaben stehen ihm sowohl ein Sicherheitssystem wie auch eine implementierte Overlay-Technik zur Verfügung.

Informationen: LKS Daten Service AG, Abt. Cisinet Interaktiv Service, Frankfurter Allee 10-12, 6236 Eschborn 1, Tel.: 0 61 96/4 85 31