Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.02.2003 - 

Sicherheit priorisieren

Verisign will im WS-I-Gremium Zeichen setzen

MÜNCHEN (CW) - Ein Signal für sicherere Web-Services will Verisign Inc. setzen. Für die Vorstandswahl des Konsortiums Web Services Interoperability (WS-I) in einem Monat hat der Security-Spezialist einen Experten aus den eigenen Reihen nominiert.

Mit der Benennung von Philip Hallam-Baker will Verisign Marktbeobachtern zeigen, dass das Gremium den Sicherheitsthemen eine hohe Priorität einräumt. Web-Services sind noch vor ihrem Durchbruch zum Scheitern verurteilt, wenn die Sicherheit dieser Integrationstechnik nicht gewährleistet ist, so der Verisign-Vertreter. Ob Hallam-Baker wirklich gewählt wird, ist allerdings fraglich. Der zurzeit neunköpfige Vorstand ist bereits von den Gründungsfirmen besetzt. Mit der kommenden Wahl soll zwar die Führungsebene um zwei zusätzliche Personen erweitert werden, davon entfällt aber ein Sitz wahrscheinlich auf Sun. Obwohl sich für den verbleibenden Vorstandsposten zwölf Hersteller bewerben, ist Verisign siegessicher, zumal das WS-I eine Arbeitsgruppe "Security Profile" eingerichtet hat. (ue)