Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Rechnerverwaltung in verteilten Umgebungen

Veritas bringt neue Version der PC-Management-Suite

17.09.1999
MÜNCHEN (CW) - In der neuen Version 3.5 seiner "Desktop-Management-Suite" (DMS) führt Veritas alle Komponenten unter einer einheitlichen Oberfläche zusammen. Die Software kann nicht nur Applikationen, sondern auch PC-Betriebssysteme netzweit verteilen.

Fünf verschiedene Tools sammeln sich unter der DMS: "Wininstall", "Winland", "Backup Exec", "Winsmart" sowie "Remote Proxy". Darüber hinaus wurde nach Angaben des Unternehmens mit deutscher Zentrale in München die Berichtssoftware "Crystal Reports 6.0" von Seagate in das Paket integriert. Die Softwaredatenbank zur Überprüfung des eigenen Bestandes enthält inzwischen rund 12000 Einträge von Programmen, deren Jahr-2000-Kompatibilität laut Veritas nachgewiesen ist. Ferner unterstützt die DMS die meisten gängigen Antiviren-Programme, zum Beispiel von Network Associates, Symantec oder Dr Solomon''s.

Das neue Wininstall-Feature "Program Launcher" vereinfacht die Setup- und Installationsprozesse. Nimmt der Administrator Änderungen an einer Software vor, wird sie auf den Clients automatisch aktualisiert. Treten dabei Konflikte auf, läßt sich der Ausgangszustand per Mausklick wiederherstellen. Ferner kann Wininstall neben normalen Anwendungen auch Betriebssysteme auf die vernetzten PCs überspielen.

Das Tool Winland soll helfen, Änderungen auf den PCs zu entdecken. Dies betrifft sowohl die Hard- als auch die Software und die Konfiguration eines Desktops. Manipuliert ein Anwender sein Gerät, teilt dies die Software dem Administrator mit. Ferner prüft es die Jahr-2000-Verträglich-keit von Anwendungen und Bios. Demgegenüber sorgt das Modul Winsmart für die Einhaltung der Software-Lizenzbestimmungen, während sich Backup Exec um die Datensicherung kümmert. Das DMS-Paket von Veritas ist ab sofort über den Fachhandel erhältlich. Der Einstiegspreis liegt bei rund 5300 Mark für 50 Netzknoten.