Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.03.2004 - 

Altlasten des früheren Finanzchefs

Veritas muss Bilanzen wegen Falschbuchung korrigieren

MÜNCHEN (CW) - Der Storage-Softwarespezialist Veritas hat Fehler in den Bilanzen der vergangenen drei Jahre festgestellt. Da sich die Vorlage des Geschäftsberichts 2003 verschiebt, droht nun ein Ausschluss von der Nasdaq.

Wie das Unternehmen mitteilte, gehen die Bilanzfehler auf das Konto des früheren Finanzchefs Kenneth Lonchar. Diesem hatten die Kalifornier im Oktober 2002 weger falscher Angaben in seinem Lebenslauf gefeuert.

Veritas muss nun den für 2001 gemeldeten Nettoverlust um fünf bis zehn Millionen Dollar nach unten korrigieren, der Gewinn im darauf folgenden Jahr schrumpft um den entsprechenden Betrag. Für 2003 geht Veritas davon aus, dass die Einnahmen um zehn bis 15 Millionen Dollar niedriger ausfallen. Der Nettoprofit müsste um 15 bis 20 Millionen Dollar gesenkt werden. In Verbindung mit einer Steuerrückerstattung erhöht sich der Überschuss aber um 75 bis 80 Millionen Dollar. Ende Januar hatte das Unternehmen für 2003 einen Gewinn von 274 Millionen Dollar bei 1,77 Milliarden Dollar Umsatz gemeldet. (mb)