Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.04.1989 - 

Neue Einstiegsversion und erweiterte Funktionalität:

Verjüngungskur für All-in-one

MÜNCHEN (pi) - Version 2.3 des Büro-Informationssystems All-in-one hat Digital Equipment vorgestellt. Neu in der Produktpalette des Unternehmens sind auch die Version 3.0 des Desktop-Publishing-Programms Decpage sowie ein Einstiegsrelease von All-in-one mit der Bezeichnung All-in-one Starter.

All-in-one 2.3 unterstützt das DEC-eigene elektronische Postsystem "Mailbus". Neu sind auch Funktionen auf der Basis verteilter Datenbanken, die die vereinfachte Adressierung von Nachrichten im Netz erlauben sollen. Außerdem arbeitet die neue Ausführung der Bürosoftware mit dem Textverarbeitungssystem WPS-Plus; über diesen Umweg ist laut Anbieter auch der Zugriff auf Publikationsprogramme wie Decpage, Pagemaker, Interleaf und Datalogic möglich.

All-in-one Starter ist als Einstiegsversion konzipiert und bietet neben Standardfunktionen wie elektronische Post, Ablage und Archivierung auch ein Lernprogramm. WPS-Plus und Mailbus werden ebenfalls unterstützt. Allerdings enthält das Starter-Paket weder die Integration von Benutzer- und Firmenanwendungen noch Möglichkeiten zur Programmentwicklung. All-in-one Starter soll nach Herstellerinformationen das nur in Deutschland angebotene Produkt Postbis ablösen.

Das Desktop-Publishing-Programm Decpage unterstützt in der Version 3.0 auch die Seitenbeschreibungssprache Postscript; wie die anderen jetzt angekündigten Produkte ist es voraussichtlich Anfang kommenden Jahres in Deutschland erhältlich.