Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.12.1995

Verkaeufer beklagen laues Interesse Europas PC-Benutzer schieben Windows 95 auf die lange Bank

MUENCHEN (CW) - Trotz des effektvoll inszenierten Debuets von Windows 95 vor rund drei Monaten laesst der Verkauf des Microsoft- Produkts - zumindest in Europa - zu wuenschen uebrig. Waehrend US- amerikanische Verkaeufer nach wie vor reges Interesse verzeichnen, entwickelt sich das Betriebssystem in den Geschaeften der Alten Welt mehr und mehr zum Ladenhueter.

Insgesamt sieben Millionen Windows-95-Kopien konnte Microsoft bis dato weltweit absetzen - davon wechselten drei Millionen einzeln verkaufte Vollpakete sowie vier Millionen vorinstallierte Ausfuehrungen den Besitzer, bilanziert das "Wall Street Journal". Lediglich eine Million Einzelpakete konnte der Redmonder Softwareriese laut Bernard Vergnes, Microsofts President fuer Europa, im Verantwortungsbereich des Topmanagers an den Mann bringen: "Es verkauft sich zwar fantastisch, aber trotzdem schlechter, als es sich Distributoren und Verkaeufer erhofft hatten." Microsoft koenne jedoch nicht dafuer verantwortlich gemacht werden, dass andere ihre Erwartungen zu hoch gesteckt haetten.

Unterdessen zeigen sich zahlreiche Distributoren und Wiederverkaeufer enttaeuscht. Viele Anbieter befuerchten, auf den anfangs grosszuegig georderten Bestaenden sitzenzubleiben. Die Verkaeufe seien zwar nicht katastrophal, "aber es ist weniger, als wir erwartet haben", gibt Victor Jachimowicz, Director of Marketing Strategy bei FNAC, der groessten Kaufhauskette fuer Elektronikgueter Frankreichs, zu.

Max Hotopf, Redakteur bei "PC Europa", einem Newsletter aus Colchester, England, wird deutlicher: "Das System ist ein Flop im Consumer-Markt, und auch die Akzeptanz im Business-Bereich laesst noch auf sich warten." Hoffnungen setzen Verkaeufer auf das bevorstehende Weihnachtsgeschaeft.