Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.12.1983

Verkannt

Heiliger Sebastian, das hält ja der dickste Elefant nicht aus. Da haben wir doch jahrelang geglaubt, die Unternehmensführer machten sich nichts aus Datenverarbeitung, schätzten folglich auch die Leistungen der DV/Org.-Abteilung gering ein.

Fehlalarm, Pustekuchen! Die Topmanager, so eine Studie der SCS-Unternehmensberatung, haben ein positives Verhältnis zu elektronischen Hilfsmitteln -unabhängig vom Alter(der Tools?).

Nur jeder dreißigste fühlt sich, laut SCS, in seinen Entscheidungen eingeengt.

Trauerwein hat einmal im Kollegenkreis herumgezählt, und siehe da, er muß eines von den Frustmanagements erwischt haben.

Sebastians Obere wollen doch partout nicht einsehen daß die nächste 3084 Q fällig ist, wo doch jetzt vor Weihnachten ein netter Account-Rabatt herauszuholen wäre. Überdies will S. T. wieder mal nach Poughkeepsy.

Wäre aber auch möglich daß die Scientific-Control-Systems-Leute ihre Umfrage-Ergebnisse geschönt haben. Schließlich sind die als Consulter nicht an einer Anti-Computer-Stimmung bei den Vorständen interessiert. Riecht doch sehr nach " Wishfull Thinking".

Trauerwein richtet sich jedenfalls auf das nächste Embargo ein. Im Unterlaufen hat er ja Erfahrung.

Sebastian Traurwein, Information Resources Manager