Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.09.2001 - 

Ab Oktober Chief Executive Officer (CEO) bei Sonera

Verkaufsprofi im Vorstand

HELSINKI (CW) - Harri Koponen, 39, wechselt von Ericsson zu dem finnischen Spezialisten für mobile Kommunikation, Sonera Oy, Helsinki. Ab 1. Oktober fungiert er dort als President und Chief Executive Officer (CEO).

Harri Koponen übernimmt den Posten des Vorstandsvorsitzenden bei der finnischen Mobilfunkgesellschaft Sonera. Koponen tritt damit in die Fußstapfen von Aimo Eloholma, der dem Telekommunikationskonzern als Chief Operation Officer (COO) treu bleibt. Der neue CEO zeichnet für Vertrieb und Marketing der Mobilfunkprodukte auf dem nordamerikanischen Markt verantwortlich.

Zuletzt übte der 39-jährige Koponen sein Handwerk bei der amerikanischen Tochter des schwedischen Telekommunikationsausrüsters Ericsson aus. Dort bekleidete er den Posten des Vice President. Zunächst verantwortlich für die Pflege der Kundenbeziehungen, lernte er Mitte der 90er Jahre Sonera - damals noch Telecom Finland - kennen. Von 1989 bis 1994 verdiente Koponen seine Brötchen bei Druckgerätehersteller Hewlett-Packard, wo er unter anderem als Verkaufsleiter tätig war.

Den Vater von vier Kindern zeichnet seine internationale Erfahrung auf dem TK-Ausrüstermarkt aus. Er verfügt außerdem über genaue Kenntnis der Hauptakteure und Großanbieter des Telekommunikationsmarktes, da er auch bei Ericsson Inc. bereits für den Vertrieb der Mobilfunkprodukte in den USA sorgte. Sonera erwirtschaftete im vergangenen Jahr etwa zwei Millionen Euro Umsatz. Zurzeit beschäftigt das Unternehmen mehr als 11 200 Mitarbeiter.