Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.06.1989

Verkehrsinfo im EG-Einheitslook

MÜNCHEN (CW) - An einem europäischen Forschungs- und Entwicklungsprojekt namens Drive beteiligt sich der TÜV Bayern: Von der EG ausgeschrieben ist die Nutzung

neuer Technologie für den Straßenverkehr zur Erhöhung der Sicherheit.

Das Ziel des Projektes liegt darin, Infos über Kfz-Betriebszustände, Verkehrsdichte oder Straßenbeschaffenheit teils direkt im Kfz, teils in Verkehrsleitzentralen verfügbar zu machen. Die technischen Probleme sind in diesem Bereich weniger relevant als

Fragen der Gestaltung solcher Systeme und der Informationsdarbietung

für den Autofahrer. Innerhalb des Drive-Projektes, an dem neben dem bayerischen TÜV das nationale französische Institut für Verkehrssicherheit Inrets Lesco, das spanische Institut Merit der Universität Madrid, sowie die britischen Forschungsgruppen Husat und Yard mitarbeiten, werden europäische Standards und Leitlinien erarbeitet. Auf ihrer Grundlage realisieren Industriegruppen, denen unter anderen Siemens und BMW angehören, zu einem späteren Zeitpunkt dann die Systeme.