Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.06.1988

Verkehrt rum

Mit seinem Fachchinesisch ist Trauerwein in Beijing nicht weit gekommen. Ein Empfehlungsschreiben vom Chefredakteur der CW (Anmerkung d. Red.: Gemeint ist D.

Eckbauer) hielten die freundlichen Gastgeber doch glatt für das Testament des letzten

Kaisers - wo der doch mit den gelb-orangen Michels aus Holland derzeit alle Hände voll zu tun hat.

Was Trauerwein gleichwohl für die Chinesen einnimmt, ist die Art, wie sie die Computergeschichte betrachten: Am Anfang war der Abacus. Und mit dem rechnen sie heute noch.

Bei uns läuft alles verkehrt rum - zurück in die DV-Steinzeit, als die Lochkarten laufen lernten. Man hätte also nicht gleich mit dem Mainframe beginnen sollen. Am Anfang hätte der PC stehen müssen. Dann hätte vielleicht irgend jemand gesagt, laß uns doch alles ein bißchen größer, ein bißchen schneller und benutzerfreundlicher machen.

Die DV hat sich bei uns leider ganz anders entwickelt. Jetzt wollen die Anbieter gar den Mainframe-Dinosaurier mit Cobol-Programmen ausstopfen, damit ihn sich die Endbenutzer als PC-Ersatz auf den Nierentisch stellen können. Dann doch lieber vorwärts, aber richtig: Mal sehen, ob sich der Abacus nicht verbessern läßt.