Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.12.2013 - 

"All You Can Schlepp"

Verletzte bei Saturn-Aktion

Armin Weiler kümmert sich um die rechercheintensiven Geschichten rund um den ITK-Channel und um die Themen der Distribution. Zudem ist er für den Bereich Peripherie zuständig. Zu seinen Spezialgebieten zählen daher Drucker, Displays und Eingabegeräte. Bei der inoffiziellen deutschen IT-Skimeisterschaft "CP Race" ist er für die Rennleitung verantwortlich.
Die Neuauflage der "All You Can Schlepp"-Aktion des Elektronik-Retailers Saturn hat im Saturn-Markt am Ingolstädter Westpark zu einem Notarzteinsatz geführt.
Wer bei "All You Can Schlepp" den höchsten Warenwert aus dem Saturn-Markt trägt, darf die Produkte behalten.
Wer bei "All You Can Schlepp" den höchsten Warenwert aus dem Saturn-Markt trägt, darf die Produkte behalten.
Foto: Saturn

Bei einer Aktion des Elektronikmarktes Saturn hat sich eine Frau eine blutige Nase geholt: Sie stieß bei dem Shopping-Wettstreit in der Saturn-Filiale in Ingolstadt mit einem Kameramann zusammen. Wie der Donaukurier berichtet, kollidiere die Kandidatin im Eifer des Gefechtes mit dem Kameramann und musste danach vom Notarzt versorgt werden. Sie trug vermutlich eine gebrochene Nase davon.

Saturn hatte in diesem Jahr die Kandidaten für das Zusammenraff-Spiel über Facebook rekrutiert. Dabei traten erstmals drei Teilnehmer gegeneinander an. Aus zehn ausgelosten Kandidaten wurden dann nach Telefoninterviews zwei Kandidaten ausgesucht. Den dritten Kandidaten steuerte die Radiostation Energy bei. Die Regeln für das Spiel sind simpel: Wer innerhalb von 150 Sekunden den höchsten Warenwert aus dem Markt schleppt, darf die Produkte anschließend behalten.

Neuer Rekord bei Zusammenraff-Aktion

Nach dem Unfall wurde die Aktion kurz unterbrochen. Laut Donaukurier wurde der Wettstreit dann mit den verbliebenen zwei Kandidaten in einem zweiten, unfallfreien Durchgang fortgesetzt. So hatte "All You Can Schlepp" 2013 zumindest für den Sieger Matthias Kronawitter einen glücklichen Ausgang. Er konnte Waren im Wert von 44.513 Euro mit nach Hause nehmen. Der Vorjahressieger schaffte im Vergleich dazu nur kapp 30.000 Euro. Austragungsort war die Saturn-Filiale im Münchener Olympia-Einkaufszentrum (OEZ). Ein Video der Vorjahresaktion gibt es auf Youtube.

Die nun im Saturn-Markt am Ingolstädter Westpark verletzte Kandidatin soll aber auch für ihren Einsatz belohnt werden: Ihr winkt zumindest ein Trostpreis. (awe)

Newsletter 'E-Commerce & Retail' bestellen!