Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.06.1980

Verluste inklusive?

PARIS/FRANKFURT (rs) - "Seit eineinhalb Jahren ist LogAbax auf der Suche nach einem Partner", erklärte Peter H. Kirchdörfer, Geschäftsführer der LogAbax Deutschland GmbH, zu der geplanten Beteiligung der Societe Intertechnique an dem französischen Peripherie-Hersteller. Für rund 100 Millionen Französische Francs will Intertechnique die Mehrheit an LogAbax erwerben.

Kirchdörfer zufolge dient die Beteiligung der mit Prozeß-DV, Meßgeräten und Flugzeugelektronik beschäftigten Intertechnique der Zusammenlegung von Know-how sowie einer Expansion der LogAbax-Produktlinie. Zur Zeit hält noch der Energiekonzern Electrobel die LogAbax-Mehrheit. Im Geschäftsjahr-1979 (zum 31.12.) erreichte das Untemehmen weltweit mit 560 Millionen Francs ein Umsatzplus von 27,4 Prozent. Einer vwd-Meldung sowie der Zeitung Zero Un vom 27. 5. 80 zufolge jedoch brachte das abgelaufene Geschäftsjahr für LogAbax rote Zahlen. Während Zero Un als Verlustumfang "mehrere zehn Millionen Francs" nennt, spricht vwd in diesem Zusammenhang von 90 Millionen Francs. Dazu Kirchdörfer: "Das kann ich nicht bestätigen, da die Gesamtbilanz noch nicht erstellt ist." Langfristig plant das Unternehmen, den Umsatz bis 1985 zu verfünffachen. Die deutsche LogAbax hat laut Kirchdörfer 1979 gegenüber 78 mit einem Umsatzplus von 29 Prozent abgeschlossen. Sie will im laufenden Jahr die Umsatzmarke von 16 Millionen Mark erreichen.