Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.05.1979 - 

Geosk-Programmpaket:

Vermessen mit Computerhilfe

25.05.1979

HAMM (pi) - Das von Vermessungsbüro Sprenger und Kröger in Hamm/Westfalen entwickelte Programmpaket "Geosk" ist für gewerbliche Vermessungsbüros und öffentlich bestellte Vermessungsingenieure gedacht. In der jetzt vorhandenen Ausbaustufe ist ein Rechner mit 128 K, 6 MB Plattenkapazität und verschiedener Peripherie erforderlich (Plotter, Bildschirme, Drucker).

Geosk, das in rund eineinhalb Mannjahren auf einem System Prime 300 entwickelt wurde, besteht aus drei Paketteilen mit den Namen Geo 1, 2 und 3. Programmblock Geo 1 enthält als einzeln aufrufbare Verarbeitungseinheiten

- Auszug -:

- Koordinaten-Eingabe,

- orthogonale Kleinpunktberechnung.

- polare Kleinpunktberechnung,

- polare Umformung - zugweise Umformung - standpunktweise Umformung,

- Flächenberechnung,

- Schnitt zweier Kreise,

- Leistungsabrechnung.

Geo 1, für die Stapelverarbeitung konzipiert, bietet Möglichkeiten interaktiver Sachentscheidung und Korrektur während des Programmlaufes.

Mit dem Programmpaket Geo 2 werden tachymetrische Messungen ausgewertet. Die Aufnahmepunkte sind entweder als Festpunkte vorhanden oder werden als Bestandteil polygonometrischer Netze koordinatenmäßig auf automatischem Wege bestimmt. Dabei sind Aufmessungsverfahren mit bis zu 32 000 Einzelpunkten und 500 Elementen des Polygonnetzes zugelassen.

Zu den Dienstleistungsbereichen von Geo 2 gehören:

- Achsfehlerberechnung,

- Auflisten von Messungsprotokollen,

- Auswertung der netzspezifischen Messungsdaten,

- Polygonzugberechnung,

- Berechnung der polaren Detailpunkte,

- Laufende Abrechnung für die Flurbereinigung.

Das Programmpaket Geo 3 erlaubt das Berechnen von Trassenzügen frei oder zwischen vorgegebenen Anfangs- und Endtangenten. Durch seine Dialog-Eigenschaften ermöglicht Geo 3 die Variation der Trassenelemente. Geo 3 unterstützt die Festlegung von Nebenachsen zur Bestimmung als Katastergrenzen und liefert Angaben für straßenbauliche Absteckungen.

Zwischen den zahlreichen auf Kleincomputern laufenden

Geodäsie-Programmen und der für EDV-Großanlagen verfügbaren geodätischen Software deckt Geosk - so sehen es die Hammer - einen bislang unberücksichtigt gebliebenen Mittelbereich ab. Für die Programmteile Geo 1 und Geo 2 verlangen Sprenger und Kröger insgesamt 20 000 Mark und bieten dafür eine komplette Dokumentation und mehrtägige Einweisung. Wie hoch die Kosten für Geo 3 sein werden, steht derzeit noch nicht fest.

Informationen: Vermessungsbüro Sprenger und Kröger, Alte Landwehrstraße 15, 4700 Hamm 3, Telefon 0 23 81/40 05 24