Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.02.2002

Vermittlung

Im Gigabit-Tempo durch die Glasfaser

Drei neue Gigabit-Ethernet-Adapter für den PCI-Slot hat LG Electronics, Willich, entwickelt. Die Karten unterscheiden sich vor allem in ihren Anschlussmöglichkeiten für verschiedene Übertragungsmedien. Die "LNIC-1000SX" verfügt etwa über einen Duplex-Anschluss für Glasfaserkabel, während die "LNIC-1000T32" sowie die "LNIC-1000T64" mit einer Netzverbindung gemäß RJ-45 aufwarten. Letztere Karten unterstützen entweder einen internen 32-Bit-PCI-Bus oder das 64-Bit-Pedant. Im Vollduplexbetrieb erreichen die Netzadapter Transferraten von bis zu 2 Gbit/s. Treiber für alle gängigen Betriebssysteme runden laut Anbieter den Lieferumfang ab. Die unverbindliche Preisempfehlung für die LNIC-1000SX beträgt 608 Euro. Die Kupfervariante kostet in der 32-Bit-Ausführung 221 Euro, während die 64-Bit-Karte mit 255 Euro zu Buche schlägt.

Günstige Netzkarte für Gigabit Ethernet

Eine kostengünstige Migration zu Gigabit Ethernet verspricht SMC Networks mit dem 32-Bit-Adapter "SMC9452TX". Die Netzkarte für Kupferkabel erkennt automatisch die Verbindungsgeschwindigkeit und arbeitet im Vollduplexmodus mit Transferraten von 2 Gbit/s. Features wie Intelligent Interrupt Management, Jumbo Frame Support, QoS oder VLAN-Support runden das Leistungsspektrum der Karte ab. Für das Board veranschlagt SMC 107 Euro.

MPLS-Software von Packeteer

Eine neue Version seiner Betriebssystem-Software "Packetwise" für die Systeme Packetshaper und Appvantage hat Packeteer Europe, Eching, vorgestellt. In der Version 5.2 können mit der Software nun auch MPLS-Netze (MPLS = Multiprotocol Label Switching) aufgebaut werden, in denen Unternehmen und Service-Provider die verfügbare Bandbreite gemäß den Anforderungen einzelner Applikationen intelligent aufteilen können. Anwender, die an Packeteers Packetcare-Support-Program teilnehmen, erhalten die neue Software kostenlos.