Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.03.1991 - 

Beide Systeme tauschen Daten direkt aus

Versacad bringt neue Versionen für Macintosh- und DOS-Rechner

DE MEERN (pi) - Das Release 3.0 von "Versacad/Macintosh" ist jetzt bei der Versacad Corp, erhältlich. Außerdem kündigt die in Holland ansässige Prime-Tochter die Versionen 6.0 von "Versacad/Design" und "Versacad/386" an.

Mit der Macintosh-Ausführung kann der Anwender jetzt auf Versacad-Daten in MS-DOS-Rechnern zugreifen. Ferner ist es dem Unternehmen zufolge möglich, nicht-grafische Informationen wie Preise oder Materialbezeichnungen in Grafiken einzubinden. In Verbindung mit einer Suchfunktion können die Daten als Berichte generiert oder in Applikationen, etwa Datenbanken eingefügt werden. Linien, Bögen und Kreise sind automatisch parallel darstellbar.

Auch Versacad/Design, das CAD-Programm für 286-PCs, sowie Versacad/386, das auf 386- und 486-Rechnern läuft, sind jeweils mit einer Funktion zur Einbindung von nicht-grafischen Daten ausgestattet. Ferner integriert die Version 6.0 eine 3D-Symbol-Bibliothek. Wie mit Versacad/Macintosh können bei diesen Softwarepaketen Daten direkt zwischen Macintosh- und MS-DOS-PCs ausgetauscht werden. Der unter der Telefonnummer 00 31/34 06/9 57 51 erreichbaren Versacad zufolge hat der Anwender zudem die Möglichkeit, 2D-Konstruktionen in 3D-Darstellung umzuwandeln.