Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.02.2008

Versatel-EBITDA fällt 2007 bei steigenden Umsätzen (zwei)

(Korrigierte Fassung)

(Korrigierte Fassung)

Für das vierte Quartal 2007 wies Versatel ein Umsatzplus von 6,4% auf 186,5 (175,3) Mio EUR aus. Das bereinigte EBITDA belief sich im Zeitraum von Oktober bis Dezember 2007 auf 51,7 (62,8) Mio EUR. Dies sei ein Plus von 11% gegenüber dem Vorquartal und vor allem auch auf reduzierte Marketingaufwendungen zurückzuführen, teilte die Düsseldorfer Telefongesellschaft mit.

Die Kennziffern für das vierte Quartal liegen damit leicht über der Konsensprognose. Von Dow Jones Newswires befragte Analysten hatten im Mittel mit einem Umsatz von 182,8 Mio EUR sowie einem bereinigten EBITDA von 50,9 Mio EUR gerechnet.

Im vierten Quartal habe Versatel knapp 40.000 neue DSL-Privatkunden gewonnen, hieß es weiter. Damit belaufe sich der Kundenbestand per Ende Dezember 2007 auf 635.000 DSL-Privatkunden. Inklusive Backlog - bereits abgeschlossene Kundenverträge, die jedoch noch nicht ans Netz angeschlossen werden konnten - betrug der Kundenbestand zum Stichtag 657.000 DSL-Privatkunden.

Noch keine Angaben machte das Unternehmen am Mittwoch zum Konzernergebnis für das Gesamtjahr 2007. Allerdings sei der Konzernverlust im vierten Quartal auf 7,1 Mio EUR reduziert worden, gegenüber einem Fehlbetrag von 17,4 Mio EUR im Vorjahreszeitraum. Analysten schätzen den Verlust für das Gesamtjahr auf 88,2 Mio EUR. Beim Ergebnis vor Steuern rechnen sie mit minus 110,7 Mio EUR.

Webseite: http://www.versatel.de DJG/dct/jhe

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.