Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.08.2007

Versatel steigert Umsatz im 1H dank Neukundengeschäft

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Versatel AG, Düsseldorf, hat ihren Wachstumskurs im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres fortgesetzt: Wie der Telekommunikationsanbieter am Dienstag bei Vorlage seiner Halbjahresbilanz mitteilte, kletterte der Umsatz auf 337,7 (Vorjahr: 245,7) Mio EUR. Der TecDAX-Kandidat begründete das Plus mit 85.100 neuen DSL-Privatkunden.

DÜSSELDORF (Dow Jones)--Die Versatel AG, Düsseldorf, hat ihren Wachstumskurs im ersten Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres fortgesetzt: Wie der Telekommunikationsanbieter am Dienstag bei Vorlage seiner Halbjahresbilanz mitteilte, kletterte der Umsatz auf 337,7 (Vorjahr: 245,7) Mio EUR. Der TecDAX-Kandidat begründete das Plus mit 85.100 neuen DSL-Privatkunden.

Auf "Pro-Forma-Basis" fiel der Zuwachs jedoch geringer aus. Unter Berücksichtigung des zum 30. Juni 2006 erfolgten Zusammenschlusses von Tropolys und Versatel und unter der Annahme, dieser sei bereits Anfang 2006 erfolgt, stiegen die Erlöse auf ebenfalls auf 337,7 Mio EUR, wobei der Vorjahreswert allerdings dann bei 322,8 Mio EUR rangiert.

Im Halbjahresvergleich stieg das bereinigte EBITDA auf 92,8 (75,3) Mio EUR. Im zweiten Quartal sank das bereinigtes EBITDA jedoch auf 38,7 (39,1) Mio EUR. Auch die bereinigte EBITDA-Marge sank im ersten Halbjahr auf 27,5% (30,7%) und im zweiten Quartal auf 23,7% (30,9%).

Neben dem Preisverfall für angebotene Dienstleistungen seien dafür auch gestiegene Ausgaben, insbesondere für den Netzausbau und Investitionen in einen verbesserten Kundenservice und in die Marke, verantwortlich gewesen. Das Konzernergebnis rutschte zwischen April und Juni deutlicher in die Verlustzone, die Gesellschaft verbuchte einen Fehlbetrag von 56,6 (minus 7,9) Mio EUR.

Für das Gesamtjahr peilt Versatel Erlöse zwischen 680 Mio und 700 Mio EUR an. Bei der EBITDA-Marge rechnet das Unternehmen dagegen mit einem Rückgang im Vergleich zum Vorjahr. Versatel ist nach den jüngsten Index-Ranglisten der Deutschen Börse Favorit für einen Aufstieg in den TecDAX.

Webseite: http://www.versatel.de

DJG/flf/jhe

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.